Kreditkarten Test

Payango Card Kreditkarten Test

Payango Kreditkarten Test
Jahresgebühr25,- €
Partnerkartenein
Bargeldab 2 %
Zu Payango

Payango Card Kreditkarten Erfahrungen: Ideal für Individualisten, die Ihr Verfügungslimit selbst festlegen möchten

Seit 2009 bietet Payango unterschiedliche Prepaid Bezahl-Lösungen an. Payango arbeitet eng mit Visa Europe, einer führenden Kreditkartenorganisation, zusammen. Bei der Payango-Card handelt es sich um eine Prepaid-Kreditkarte. Das Besondere an diesen Karten ist, dass sämtliche Zahlungen auf Guthaben-Basis abgewickelt werden. Aufladen lässt sich die Karte über eine Überweisung vom Girokonto. Lesen Sie mehr über unsere Payango Card Erfahrungen im Test.

Der Kreditkartentest – vier Gründe für die Payango Card

Sie können das Limit Ihrer Payango Card selbst festlegen

Da nie mehr Guthaben ausgegeben werden kann, als auf der Karte vorhanden ist, haben Sie als Karteninhaber immer die volle Kontrolle über Ihre Ausgaben und können Ihr Limit flexibel verwalten. Es ist somit möglich, Ihr persönliches Kartenlimit je nach Lebens- und Finanzsituation kurzfristig zu verändern und anzupassen. Aufladbar ist Ihre Karte durch eine Überweisung von Ihrem Girokonto.

Die Payango Card ist ohne Schufa-Abfrage erhältlich

Da Sie Ihr Ausgabelimit selbst bestimmen und es vor der Verwendung bereits von Ihnen auf die Karte geladen werden muss, ist keine Bonitätsprüfung nötig. Die Payango-Card ist somit anders als die meisten anderen Kreditkarten nach unseren Payango-Card Kreditkarte Erfahrungen auch trotz negativer Schufa-Einträge erhältlich.

Die Payango Card ist jederzeit kündbar

Üblich ist bei Kreditkarten eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Anders bei der Payango-Card: Sie können den Vertrag jederzeit kündigen und sich somit zum Beispiel jederzeit für eine andere Kreditkarte entscheiden, die besser zu Ihrer Lebenssituation passt.

Das Design Ihrer Kreditkarte ist individuell gestaltbar

Die Payango Card bietet ein ungewöhnliches Feature: Für den Betrag von fünf Euro, können Sie die Vorderseite Ihrer Kreditkarte individuell gestalten. Sie haben freie Auswahl aus diversen Galerie- und Premiummotiven oder können auch ein eigenes Foto verwenden und somit Ihre Kreditkarte in ein individuelles Accessoire verwandeln.

Pro

  • Ohne Schufa-Abfrage erhältlich
  • Wird bei Europcar akzeptiert
  • 0 % Guthabenverzinsung
  • Jederzeit kündbar
  • Die Aufladung per Überweisung ist kostenlos
  • Es gibt kein Aufladelimit
  • Individuelle optische Gestaltung der Karte möglich
  • In der Schweiz, Schweden, Norwegen und Rumänien entfällt die Auslandseinsatzgebühr
Zu Payango

Contra

  • Geringes Tageslimit von 500 Euro
  • Relativ hohe Gebühren bei der Bargeldabhebung im Inland
  • Außerhalb der Eurozone 1,5 % Auslandseinsatzgebühr
  • Teure Notfallkarte

Anmeldung: Ohne Schufa-Abfrage zur Kreditkarte

Für den Erhalt der Payango-Card wird keine Schufa-Abfrage sondern nur der Nachweis eines Wohnsitzes in Deutschland, einer deutschen Bankverbindung sowie eines Mindestalters von 18 Jahren verlangt. Durch das Prepaid-System der Payango-Card ist eine Bonitätsprüfung nicht nötig.  Die Voraussetzungen sind somit niedrigschwellig. Die Payango-Card ist schon für Kinder geeignet, die ihr Konto bis zu 100 Euro aufladen können. Jugendliche können die Payango-Card ebenfalls bis zu einem Limit von 500 Euro nutzen. Eltern haben somit volle Kontrolle über die Ausgaben des Kindes und können ihm dennoch die bargeldlose Zahlung auf Reisen ermöglichen. Ab der Volljährigkeit gibt es kein Aufladelimit mehr, wodurch volle Flexibilität bei gleichzeitiger Kostenkontrolle und einer Anpassung ihres Aufladelimits an Ihre momentanen Lebensumstände möglich wird. Flexibilität und Kontrolle fallen hier zusammen.

Zusammenfassung: Wenige Voraussetzungen für Erhalt von Payango-Card, keine Schufa-Abfrage,  Kreditkarte für jeden möglich

PayangoCard2

10/10

Support: Sehr teure Notfallkarte bei Verlust im Ausland

Brauchen Sie nach Verlust/Diebstahl im Ausland eine Notfallkarte, kann diese nach der Kartensperre unter der Rufnummer 069 / 6657 1333 beauftragt werden. Nach unserem Payango Card Test betragen die Kosten hierbei allerdings satte 125 Euro. Genauso teuer wird es falls Sie im Ausland schnell Notfall-Bargeld benötigen, auch hier kostet die Bereitstellung des „Emergency Cash“ 125 Euro. Bei Verlust Ihrer Karte sollten Sie sich umgehend unter der oben angegebenen Service-Nummer melden und Ihre Kreditkarte sperren lassen. Benötigen Sie keine Emergency Card oder Emergency Cash, kostet die Bereitstellung Ihrer neuen Payango-Card eine Gebühr von 10,00 Euro. Des Weiteren ist es möglich einen Sms-Service zu nutzen, welcher Sie über Kontobewegungen und Ihr aktuelles Guthaben auch im Urlaub oder im Büro auf dem Laufenden hält. Dieser Service kostet pro Monat die im Vergleich niedrige Gebühr von 1,80 Euro. Payango ist auch bei facebook und Twitter aktiv.

Zusammenfassung: Im Ausland nur sehr teure Notfallkarte für 125 Euro, nach der Kartensperre lässt sich die Notfallkarte beantragen, Sms-Service möglich

PayangoCard3

3/10

Jahresgebühr: Höher als bei vielen anderen Karten, unabhängig vom Umsatz

Die Ausstellungsgebühr und die Jahresgebühr betragen 25 Euro was im Vergleich zu anderen Karten, die zudem noch besondere Zusatzleistungen bieten, relativ hoch ist. Zu einer diesem Preis ist es zum Beispiel, bei entsprechend hohem Umsatz, schon möglich, bei der netbank eine MasterCard Platinum zu führen, welche aufwendige Serviceleistungen anbietet. Im ersten Jahr zahlt der Kunde keine zusätzliche Jahresgebühr, sondern nur die Ausstellungsgebühr, welche jedoch gleich hoch angesetzt ist. Der Jahresbeitrag ist somit im Vergleich relativ hoch, da keine aufwendigen Zusatzleistungen (wie zum Beispiel eine Reiseversicherung) angeboten werden. Dafür wird bei der Payango-Card Kreditkarte, aber auch keine Schufa-Abfrage verlangt sowie kein Mindestumsatz erwartet. Sie können die Payango-Card somit weitgehend unabhängig von Ihrer finanziellen Situation führen, falls Sie bereit sind die relativ hohe Jahresgebühr von 25 Euro zu zahlen.

Zusammenfassung: Relativ hohe Jahresgebühr von 25 Euro, keine Zusatzleistungen, die Jahresgebühr ist unabhängig vom Umsatz.

7/10

Laufzeit: 4-Jährige Laufzeit aber jederzeit mögliche Kündigung

Die Gültigkeit der Payango-Card beträgt vier Jahre. Anders als bei anderen Kreditkarten, können Sie aber in dieser Zeit dennoch kündigen. Nach dem Ablauf der Gültigkeit Ihrer Payango-Kreditkarte bekommen Sie eine neue Karte zugeschickt. Unsere Payango-Card Kreditkarte Erfahrungen zeigen somit, dass Payango Ihnen die Möglichkeit gibt, flexibel über die Einsatzdauer Ihrer Karte zu entscheiden. Falls Sie nach einer Testphase merken, dass die Payango-Card nicht die richtige Kreditkarte für Sie ist, können Sie ganz einfach kündigen. Hierbei sollten Sie jedoch auf einige Formalitäten achten. So ist es wichtig, die Karte nach der Kündigung zu entwerten sowie im Kündigungsschreiben sowohl  Ihren Namen und Ihre Anschrift, als auch Ihre Kreditkartennummer zu erwähnen. Die Entwertung der Karte ist wichtig, damit keine weiteren Gebühren auf Sie zukommen.

Zusammenfassung: Vier Jahre Gültigkeit, keine Kündigungsfrist, Erhöhte Flexibilität für Sie

9/10

Sicherheit: Geringe Eigenhaftung und schneller Ersatz Ihrer Karte

Bei Verlust oder Diebstahl Ihrer Karte sollten Sie diese umgehend sperren lassen. Dies ist unter der Rufnummer 069 / 6657 1333 möglich, die rund um die Uhr erreichbar ist. Die Kosten für eine neue Karte betragen 10 Euro. PayangoCard5Bei missbräuchlich entstandenen Umsätzen haften Sie bis zum Eingang der Sperrmeldung bis maximal 50 Euro. Nach Eingang der Verlustmeldung entfällt die Eigenhaftung, da Sie in diesem Fall Ihrer Sorgfaltspflicht nachgekommen sind. Nach unserer Payango-Card Kreditkarte Erfahrung wird es hingegen teuer, falls Sie im Aus-oder Inland schnell Bargeld oder eine Ersatzkarte benötigen. Die Kosten hierfür liegen bei 125,00 Euro, also dem fünffachen einer Jahresgebühr für die Payango-Card. Es empfiehlt sich also, falls möglich, auf die Ausstellung einer regulären neuen Kreditkarte zu warten, statt das teure Notfallangebot zu nutzen.

Zusammenfassung: Kosten für neue Karte liegen bei 10 Euro, Eigenhaftung beträgt 50 Euro, nach Verlustmeldung entfällt Eigenhaftung

9/10

Bezahlung im Ausland: 1 % Gebühr in Ländern mit Fremdwährung

Die Barauszahlungsgebühr im Ausland beträgt 2,00%, mindestens aber 2,50 Euro.

Für Umsätze in Fremdwährung wird zusätzlich ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1% berechnet. Dieses entfällt bei Umsätzen in Euro-Ländern, der Schweiz, Schweden, Norwegen und Rumänien. In Fremdwährungsländen empfiehlt es sich somit, kein oder nur selten Geld abzuheben, da die Gebühren 3,00 % relativ hoch angesetzt sind. Die Mindestgebühr von nur 2,50 Euro ist dafür aber vergleichsweise niedrig. Am Schalter zahlt man 3,00 % Gebühren sowie eine Mindestgebühr von 5,00 Euro im In- und Ausland. Bei bargeldloser Zahlung im Ausland wird in Ländern mit Fremdwährung  (außer in Ländern mit den Währungen Schweizer Franken oder Schwedischen Kronen) ebenfalls 1,00% des Umsatzes fällig. Dafür ist die Zahlung mit der Payango-Card in Ländern mit der Eurowährung kostenlos.

Zusammenfassung: Barauszahlungsgebühr liegt bei 2,00%, Gebühr für eine Abhebung in Fremdwährung beträgt 1%, Umsätze in Euro Ländern sowie der Schweiz, Schweden Norwegen und Rumänien sind davon ausgenommen.

8/10

Abheben von Bargeld: Geringe Mindestgebühr bei Bargeldverfügungen

Bei Bargeldabhebung im Inland am Automaten des eigenen Instituts wird die relativ hohe Gebühr von 2,00 % fällig, allerdings bleibt die Mindestgebühr hierbei auf 2,50 Euro begrenzt was im Vergleich zu anderen Kreditkartenanbietern gering ist (die Mindestgebühr beträgt hier im Schnitt 5,00 Euro). Ebenso viel kostet die Abhebung am Automaten eines fremden Instituts. Teuer wird es hingegen am Schalter bei 3,00% Gebühren und mindestens 5,00 Euro. Da auch die Auslandseinsatzgebühr mit 2,00- 3,00% in Ländern mit Fremdwährung relativ hoch ist, empfiehlt es sich die Kreditkarte nach unseren Payango-Card Erfahrungen vor Allem für bargeldlose Zahlungen zu verwenden und Bargeldabhebungen zu vermeiden. Die niedrige Mindestgebühr von 2,50 Euro bei Abhebungen kann trotzdem als Pluspunkt gegenüber anderen Anbietern wie zum Beispiel der norisbank MasterCard Kreditkarte gesehen werden.

Zusammenfassung: Relativ hohe Gebühr von 2,00% bei Abhebungen im Inland, die Mindestgebühr beträgt 2,50 Euro, die Abhebung am Schalter ist noch teurer mit 3,00% Gebühren

8/10

Zusatzleistungen: Statt Zusatzleistungen wird Kreativität geboten

Anstelle von „klassischen“ Zusatzleistungen wie einer Reiseversicherung oder exklusivem Zugang zu Events, bietet Payango viel Platz für Gestaltung. So kann die Kartenvorderseite für eine Gebühr von fünf Euro individuell gestaltet und die Kreditkarte somit in ein persönliches Accessoire verwandelt werden. Der Kunde hat dabei die Auswahl aus einer Galerie von Motiven, kann aber auch ein eigenes Foto verwenden. Als eine der wenigen Prepaid-Kreditkarten wird die Payango-Card von Europcar akzeptiert und kann somit zur Mietwagenbuchung im Aus- und Inland verwendet werden. Als eine der wenigen Prepaid-Kreditkarten bietet Payango somit auch im Ausland hohe Flexibilität. Wer also eine persönliche Gestaltung seiner Kreditkarte schätzt und auch bei der Limitverwaltung und Kündbarkeit seiner Kreditkarte frei entscheiden will der ist nach unserem Payango-Card Test mit dieser Karte gut beraten.

Zusammenfassung: Kreativität statt Zusatzleistungen, individuelle Gestaltung der Karten-Vorderseite möglich, die Karte wird von Europcar akzeptiert

PayangoCard4

8/10

Kündigungsfristen: Keine Kündigungsfrist für diese Kreditkarte

Da die Gültigkeit der Payango-Card vier Jahre beträgt und Sie nach Ablauf dieser Gültigkeit sofort eine neue Karte zugeschickt bekommen, müssen Sie sich über diesen Bereich nach unseren Payango-Card Kreditkarten Erfahrungen keine Gedanken machen. Anders als bei den meisten anderen Kreditkarten, können Sie aber in dieser Zeit dennoch kündigen und das sogar fristlos. Nach dem Ablauf der Gültigkeit Ihrer Payango-Kreditkarte bekommen Sie eine neue Karte zugeschickt. Unsere Payango-Card Kreditkarte Erfahrung zeigt somit, dass Sie den größtmöglichen eigenen Entscheidungsfreiraum haben. Damit die Kündigung für Sie noch einfacher wird, haben wir einen Ratgeber verfasst,  der Sie über die Formalia aufklärt, die es bei der Kündigung zu beachten gilt: Kreditkarte kündigen – So einfach geht es! Unter diesem Link finden Sie zudem auch eine Mustervorlage für die Kündigung Ihrer Payango-Card.

Zusammenfassung: Vier Jahre Gültigkeit, keine Kündigungsfrist, Erhöhte Flexibilität für Sie

10/10

Technik: Die Payango Card ist nur als Prepaid-Karte erhältlich

Das Limit der Payango Card ist vom Kunden selbst festleg- und veränderbar, schließlich lässt sich die Kreditkarte jederzeit unbegrenzt aufladen. Kinder können Ihr Konto bis zu 100 Euro aufladen, Jugendliche können die Payango-Card ebenfalls bis zu einem Limit von 500 Euro nutzen.  Ab der Volljährigkeit entfällt diese Begrenzung des Limits.

Barverfügungen sind dafür aber generell auf 500 Euro pro Tag und 3.500 Euro pro Woche limitiert. Es ist somit nicht möglich einen größeren Betrag im Rahmen einer Abhebung zu erhalten, sondern nur, die Beträge auf mehrere Tage verteilt abzuheben. Dieser Umstand macht die Karte nach unserer Payango Card Kreditkarte Erfahrung ungeeignet für Menschen, die schnell  und kurzfristig über große Summen verfügen können müssen. Da die Abhebegebühr mit 2,00% im Inland eher höher angesetzt ist, ist die Payango-Card somit nicht für jedes Abhebungsverhalten geeignet sondern eignet sich eher für bargeldlose Zahlungen.

Zusammenfassung: Limit bestimmt der Kunde, die Karte ist jederzeit aufladbar, Bankverfügungen sind in größerem Rahmen möglich

PayangoCard

10/10
Jetzt Payango Card beantragen Jetzt Karte beantragen + bargeldlos bezahlen

Payango Card Erfahrungen – das Fazit

Die Payango Card ist ideal für Individualisten, die Limit sowie Optik ihrer Karte selbst bestimmen wollen. Die Jahresgebühr liegt aufgrund des niedrigschwelligen Zugangs zur Karte (Keine Schufa-Abfrage) im Rahmen. Aufgrund der sofortigen Kündbarkeit gehen Sie kein Risiko ein und bleiben flexibel. Die beim Test gesammelten Erfahrungen mit Payango-Card sind somit sehr positiv. Einzige Mankos sind die hohe Gebühr für eine Notfallkarte im Ausland, sowie das geringe Tageslimit.

Zum Angebot von Payango

Rating

Bewertung
Jahresgebühr3,5/5Gut
Sicherheit4,5/5Sehr Gut
Support1,5/5Ausreichend
Akzeptanz4/5Gut