Kreditkarten Test

Miles & More Card Blue Kreditkarten Test

Jahresgebühran 55,- €
Partnerkarteja, ab 40,- €
Bargeldmind. 5,- €
Zu Miles & More

Miles & More Card Blue Kreditkarten Erfahrungen: Teurere Kreditkarte nur für Vielflieger geeignet

Die Miles & More Kreditkarten sind ein Partnerprodukt von Lufthansa, der Deutschen Kreditbank AG und Mastercard und gehören damit zur Gruppe der weltweit führenden Kreditkartenanbieter. Die erste Kreditkarte wurde bereits 1999 herausgebracht und ist seitdem vor allem bei Fans der Fluggesellschaft beliebt. Über 500.000 Kunden besitzen eine Kreditkarte des Anbieters. Der Markt dehnt sich dabei auch über Deutschland hinaus aus. Im Oktober 2014 hat Miles & More seine Kreditkarten überarbeitet – Kunden können sich nun zwischen Gold, White und Blue entscheiden. Wir haben die Letztere mit ihren zwei Varianten für Sie im Test ausgewertet. Sie unterscheidet sich natürlich deutlich von der Lufthansa Miles and More Senator Card.

Der Kreditkartentest – vier Gründe für die Miles & More Card Blue

Umfangreiches Vielfliegerprogramm mit Bonusmeilen

Mit der Credit Card Blue kostenlos am Miles & More Vielfliegerprogramm teilnehmen. Bei jedem Euro Kartenumsatz, Überweisungen sowie bei vielen Partnern der Lufthansa erhalten Sie Bonusmeilen, die Sie auch gegen die Jahresgebühr eintauschen können.

Europaweit ohne Gebühren bezahlen

Im Euro-Raum fallen keine Zinsen beim Bezahlen mit der Kreditkarte an. Sie können als Inhaber einer Miles & More Kreditkarte ohne zusätzliche Kosten innerhalb Europas mit dem Zahlungsmittel einkaufen und flexibel ohne jegliche Beschränkungen über Ihr Geld auf der Kreditkarte verfügen.

Ohne Kontowechsel

Für die Beantragung der Miles & More Credit Card Blue ist kein Kontowechsel erforderlich.  Um die Kreditkarte verwenden zu können, müssen Sie kein neues Konto beim Anbieter eröffnen, sondern behalten Ihr Hausbankkonto und können den zusätzlichen Kreditrahmen flexibel nutzen.

Ratenzahlung möglich

Bei der Miles & More Card Blue gibt es flexible Rückzahlungsmodelle. Mit der Kreditkarte sind Sie auch bei größeren finanziellen Anschaffungen flexibel, denn Sie können Ihre ausstehenden Beträge auf der Kreditkarte in Teilzahlungen ausgleichen. Entweder durch einen Festbetrag oder einen bestimmten Prozentsatz der jeweiligen Summe.

Pro

  • Europaweit ohne Gebühren mit der Kreditkarte bezahlen
  • Kein Kontowechsel erforderlich
  • Hohe Sicherheitstandards
  • Umfangreiche Zusatzleistungen (Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, Bonusmeilen)
Zu Miles & More

Contra

  • Hohe Jahresgebühren
  • Kein kostenloses Abheben von Bargeld möglich
  • Bei Bezahlungen außerhalb der Euro-Zone fallen 1,75% Zinsen an
  • Hohe Kosten bei Verlust der Karte

Anmeldung: online , einfach, übersichtlich

Im Herbst 2014 kam die Lufthansa mit einer Reihe neuer Kreditkarten auf den Markt unter anderem auch der Credit Card Blue World und der World Business. Wenn Sie sich für eine Kreditkarte des Anbieters entscheiden, führt der Weg über ein Onlineformular.

Wo und Wann Sie sich entschließen Ihre Karte zu beantragen, ist also völlig unerheblich – auch weil kein Kontowechsel erforderlich ist und sie Ihr Hausbankkonto behalten können. Nach der Produktwahl müssen Sie persönliche Angaben ausfüllen und den Antrag ausdrucken. Miles & More Card Blue_Review2Wie bei den meisten Anbietern gibt es auch bei der Credit Card Blue das Postident-Verfahren. Eine vollständige Online-Legitimationsprüfung ist, wie der Miles & More Test zeigt nicht möglich und den Gang zur nächsten Poststelle müssen Sie auf jeden Fall mit einplanen. Kunden, die generell das Papier dem Internet vorziehen, schickt der Anbieter den Kartenantrag auch per Post zu. Ihnen bleibt also die Wahl, wie Sie die Kreditkarte beantragen möchten. Spontan Entschlossene sollten die übliche Bearbeitungsdauer von zwei Wochen bedenken. Danach haben Sie durch das Online-Konto Ihre Umsätze, aber auch Ihre Prämien immer im Blick. Auf eine Alternative zur mobilen Verwaltung wie bei der Antragsstellung können Kunden aber nicht zurückgreifen.

  • Ausschließlich online
  • Kein Kontowechsel
  • Postident
8/10

Support: immer erreichbar, wenig persönlicher Kontakt

Kompetent, rund um die Uhr und schnell – gerade beim Thema Geld ist ein guter Service das A und O, denn viele Kunden sind beim bargeldlosen Bezahlen skeptisch. Telefonisch können Sie rund um die Uhr Kontakt zu einem Mitarbeiter von Miles & More aufnehmen und die passende Beratung erhalten – besonders wichtig, wenn Sie Ihre Karte sperren lassen möchten. Alternativ können Sie eine E-Mail an das Serviceteam schicken. Bei Kreditkarte läuft alles, so zeigen die Miles & More Kreditkarten Erfahrungen, überwiegend auf elektronischem Weg. Kunden, denen persönlicher Kontakt wichtig ist, müssen hier Abstriche im Service machen. Alternativ können Sie eine E-Mail an das Serviceteam schicken. Mit diesen Möglichkeiten erschöpfen sich die Kontaktmöglichkeiten dann schon. Ein Kontaktformular oder sonstige Anlaufstellen finden sich nicht. Falls Sie die Business World beantragen, gibt es einen Pluspunkt mit dem Assistance-Service, der für Sie jederzeit rechtliche und sonstige Fragen zur Kreditkarte beantwortet.

  • Überwiegend telefonisch
  • Keine Filialen
  • Ausbaufähig
6/10

Jahresgebühr: kostenintensiv

Die Mastercard der Lufthansa und der Deutschen Kreditbank AG ist weniger etwas für Sparer. Falls Sie sich für die Kreditkarte entscheiden, müssen Sie tiefer in die Tasche greifen, denn der Anbieter verlangt eine Jahresgebühr von 55 Euro. Bei einem Upgrade auf die Business Variante der Kreditkarte wird es noch einmal 20 Euro teurer – größere Vorteile bringen die Classic- und die Luxusvariante aber nur Vielfliegern. Den Partner mit einer zusätzlichen Karte zu überraschen, fällt hier ebenfalls schwerer, da auch hier eine Gebühr fällig wird. Der Miles & More Crad Blue Test zeigt: Das Angebot lohnt sich nur für Sie, wenn Sie Ihre Karte oft verwenden und gerne fliegen. Für Einsteiger, Autoliebhaber oder Gelegenheitsnutzer überwiegen die Kosten die Vorteile – flexibel über Bargeld verfügen, ist mit der Credit Card Blue auch eine eher teure Angelegenheit. Ein Bonus für Vielflieger hält die Miles & More Card Blue bei der Jahresgebühr aber noch bereit: Sind Sie oft unterwegs, können Sie die Jahresgebühr auch gegen Ihre gesammelten Meilen eintauschen. Bei 16.500 oder 20.000 Meilen bei der Business Variante bekommen Sie die Kreditkarte quasi kostenlos.

  • Miles & More Card Blue 55 Euro
  • Business Variante 70 Euro
  • Eintausch durch Meilen

Miles & More Card Blue_Review3

5/10

Laufzeit: variabel, individuell festlegbar

Kreditkarten gibt es viele auf dem Markt. Da die Passende zu finden, ist nicht leicht. Mit der Miles & More Card Blue haben Sie die Möglichkeit, jederzeit einen neuen Anbieter zu suchen, denn es gibt bei der Kreditkarte in der Regel keine Mindestlaufzeit. Sie können also flexibel entscheiden, wie lange Sie Kunde der Lufhansa Miles & More sein möchten. Das ist vorteilhaft, gerade wenn Sie die Kreditkarte nicht sooft nutzen und die Bonusmeilen nicht voll in Anspruch nehmen können. Zu beachten ist bei der Meilengültigkeit nämlich, dass sie sowohl bei der World als auch bei der World Business erst ab einer Gutschrift von 3.000 Prämienmeilen pro Jahr unbegrenzt gültig sind. Ansonsten sind die Miles & More Card Blue Erfahrungen eher negativ, denn die Meilen verfallen dann nach 36 Monaten und Sie verlieren die Vergünstigungen.

  • Keine Mindestlaufzeit
  • Jederzeit kündbar
  • Prämienmeilen erst ab erst ab einer Gutschrift von 3.000 Meilen unbegrenzt gültig

Miles & More Card Blue_Review5 - Kopie

8/10

Sicherheit: innovativ, modern, qualitativ

Höchste Priorität bei der Kreditkartennutzung hat ohne Zweifel die Sicherheit der eigenen Daten und Gelder. Das ist auch der Lufthansa und der DKB klar. Mit „Card Controll“ entwickelten die Anbieter der Miles & More Credit Cards ein eigenes Sicherheitssystem, das Ihnen mehr Transparenz bei Ihren Umsätzen bieten soll. Per E-Mail oder SMS erhalten Sie eine Benachrichtigung über Ihre getätigten Umsätze – ab 500 Euro gibt es diesen Service automatisch, bei kleineren Beträgen ist die Nutzung allerdings kostenpflichtig.

Miles & More Card Blue_Review4 - Kopie

Positiv ist, dass Sie auch bei Reisen in andere Länder beim ersten Einsatz der Karte über die Höhe des Umsatzes informiert werden. Das System hat natürlich enorme Vorteile, sollten Unbefugte Ihre Karte für Einkäufe nutzen und überzeugt in Miles & More Card Blue Test. Sie sehen Unstimmigkeiten sofort und der Schrecken kommt nicht erst mit der Kreditkartenabrechnung am Ende des Monats. Da der Verlust der eigenen Karte schon einmal eine Zeit lang unbemerkt bleiben kann, ist ein Benachrichtigungsservice sehr hilfreich.
Auch die Kreditkarten von Miles & More lassen sich rund um die Uhr über eine Servicenummer sperren. Oft muss in solchen Fällen schnell eine Notfallkarte her. Hier  sind die Erfahrungen mit Miles & More weniger positiv, denn Sie müssen mit 100 Euro tiefer in die Tasche greifen und auch eine Ersatzkarte gibt es nicht kostenlos.

Beim Internet-Einkauf möchte der Anbieter ebenfalls ein hohes Sicherheitsversprechen mit dem 3D Secure Verfahren gewährleisten. Positiv in Sachen Sicherheit ist auch das kontaktlose Bezahlen bei kleineren Beiträgen.

  • Mastercard Secure Code
  • 24-Stunden-Hotline zur Kartensperrung
  • Card Controll
6/10

Bezahlen im Ausland: teilweise kostenpflichtig

Die Welt lässt sich bekanntlich nicht aus Büchern erlernen – auf der Reise ins Ausland sollte es aufgrund der weltweit zahlreichen Akzeptanzstellen von Mastercard keine Probleme mit der Miles & More Card Blue geben, wenn es ums bargeldlose Bezahlen geht. Viele Händler, Lokale und Hotels nehmen die Kreditkarte an. Unterwegs

können Sie sie daher immer mitnehmen. Sofern Sie sich in Ländern im Euro-Raum aufhalten, entfallen sogar jegliche Gebühren. Sie können ohne irgendwelche Beschränkungen mit dem Zahlungsmittel Ihre Einkäufe bezahlen, was im Test durchaus überzeugt. Außerhalb Europas jedoch betragen die Zinsen für die World Card Blue 1,75 Prozent. Das sollten Sie bedenken. Bei vielen geschäftlichen Reisen außerhalb Europas lohnt sich für Sie vielleicht eher die World Business-Karte, da der Auslandsaufschlag hier geringer ist. Auch bei einer Barzahlung kommen Sie um zusätzliche Kosten nicht herum, da Sie bei einer Abhebung im Ausland mindestens 5 Euro Gebühren tragen müssen.

  • Mastercard weltweit gängige Zahlungsmittel
  • Im Euroraum kostenlos
  • Bei Fremdwährungen fallen Gebühren an
8/10

Abheben von Bargeld: nicht kostenlos, eingeschränkt

Beim Abheben von Bargeld überzeugt die Miles & More Kreditkarte nur teilweise, da nur an den internen Geldautomaten der Anbieter kostenlos Bargeld abgehoben werden kann. An allen anderen gängigen Automaten fallen für Sie sowohl in Deutschland als auch im Ausland zusätzliche Gebühren von mindestens 5 Euro an.  Die Miles & More Kreditkartenerfahrungen zeigen hier Abstriche. Sie können darüber hinaus nicht beliebig oft am Tag Geld abheben, sondern nur bis zu einem Betrag von 500 Euro. Auch im Ausland bleibt das Tageslimit bestehen und schränkt die Flexibilität der Besitzer natürlich ein. Die variablen Rückzahlungsmöglichkeiten fangen das etwas ab, da Sie durch die Teilzahlungen auch bei größeren Anschaffungen besser haushalten können. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen festen Betrag oder einen Prozentsatz der ausstehenden Summe begleichen möchten. Wie bei vielen Anbietern zieht die Ratenzahlung aber höhere Zinsen – konkret 8 Prozent pro Jahr – mit sich, die Sie bedenken sollten.

  • An hausunternen Geldautomaten kostenlos
  • Andernfalls Gebühren von mindestens 5 Euro
  • Tageslimit von 500 Euro
6/10

Zusatzleistungen: nur für Vielflieger gut

Die Miles & More Kreditkarte der Lufthansa bietet besonders für Flugbegeisterte ein umfangreiches Zusatzpaket an Prämienmeilen und Versicherungen. Es lohnt sich aber insgesamt nur für Vielflieger und Besitzer der teureren Business-Karte.

Bei der Credit Card Blue gibt es schon pro einen Euro Umsatz und Überweisung eine Bonusmeile. Mit jeder Nutzung Ihrer Kreditkarte wächst Ihr Meilenkonto, das Sie auch online im Blick haben. Bei ausgewählten Partnern wie den Hilton Hotels, dem Autovermieter Avis oder im Lufhansa WorldShop bekommen Sie sogar drei bis fünf Meilen gutgeschrieben. Neukunden machen eine positive Erfahrung mit der Miles & More Card Blue, denn sie können ihr Konto gleich zu Beginn durch zahlreiche Prämienmeilen und einen Fluggutschein aufstocken.

Kann die Reise dann doch nicht angetreten werden, profitieren Besitzer der Credit Card Blue World Business zusätzlich von der Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Für die Blue Classic gibt es diesen Service leider nicht. Die teurere Variante der Credit Card Blue beinhaltet außerdem eine Auslands-Krankenversicherung sowie die Nutzung des Assistance Service, der bei rechtlichen und medizinischen Fragen hilft – rund um die Uhr. Für Geschäftsreisende lohnt sich die Business-Karte vor allem wegen der Sonderkonditionen bei den Partnern des Anbieters. Vergünstigungen bei der Buchung eines Mietwagens bei Avis oder kostenlose Lounge Zutritte im REGUS Business Center machen sich dann bezahlt.

  • Umfangreiches Bonusmeilen-Programm
  • Rabatte bei ausgewählten Partnern
  • Eher für Vielflieger vorteilhaft

Miles & More Card Blue_Review1

6/10

Kündigungsfristen: kurz, übliche Bedingungen

Es hat sich im Test gezeigt, dass die Kündigungsfristen der Miles & More Kreditkarte in einem annehmbaren Rahmen liegen. Ein Wechsel ist Ihnen jeweils zum Monatsende möglich. Miles & More Card Blue_Review2Dazu braucht es nur ein formloses Schreiben an den Service der Lufthansa Miles & More Credit Cards. Sie haben also bei Unzufriedenheit jederzeit die Möglichkeit, schnell zu handeln und zu passenderen Angeboten zu wechseln. Gerade wenn Sie noch nicht sicher sind, ob Sie die Leistungen der Miles & More Kreditkarte voll nutzen, sind die kurzen Fristen von Vorteil. Sie sind auf jeden Fall flexibel. Der Anbieter hat natürlich ebenfalls das Recht die Geschäftsbeziehung zu beenden, muss aber dafür die übliche Frist von zwei Monaten einhalten – genug Zeit für Sie um nach einer Alternative zu suchen bleibt also auch in diesem Fall.

  • Kündigung jeweils zum Monatsende
  • Formloses Schreiben an die ICS erforderlich
  • Kündigungsfrist des Anbieters von 2 Monaten
10/10

Technik: ausbaufähig, sicher, mobil

Besonders in Sachen Sicherheit versuchen die Lufthansa und die DKB innovativ und auf dem neusten Stand der Technik zu sein. Das eigens entwickelte Sicherheitssystem mit „Card Controll“ bindet auch mobile Endgeräte wie Smartphones mit ein. Generell sind Kreditkarten von Mastercard mit modernen Sicherheitsstandards ausgestattet. Die integrierte Technik des kontaktlosen Bezahlens ist nur ein Beispiel. Auch die Miles & More Card Blue Kreditkarten Erfahrungen zum Online-Konto sind positiv. So können Sie intuitiv Ihre Bankgeschäfte erledigen und von überall im Blick behalten – einen mobilen Relaunch für Smartphone und Tablet hat der Anbieter bereits vollzogen. Bei der Anmeldung schadet dagegen etwas mehr Innovationsfreude nicht. So gibt es bei anderen Kreditkarten der DKB bereits die Möglichkeit über Videochat die Angaben direkt zu prüfen. Hier kann die Credit Card Blue noch aufholen.

  • Besonders bei der Sicherheit
  • Mobile Endgeräte miteinbezogen
  • Bei der Beantragung noch ausbaufähig
7/10
Jetzt Miles & More Card beantragen Jetzt Karte beantragen + bargeldlos bezahlen

Miles & More Card Blue: Unser Fazit

Die Miles & More Card Blue lohnt sich nur für Vielflieger, bei denen die Karte oft genutzt wird. Die teure Jahresgebühr ist sonst, ohne den Nutzen der Prämienmeilen nicht aufzuwiegen und die meisten Zusatzleistungen gibt es nur, wenn Sie die teure Business-Karte beantragen. Darüber hinaus sind die wichtigsten Funktionen wie Bargeld abheben und Bezahlen größtenteils kostenpflichtig. Im Test kommt die Card Blue bei 70 von 100 Punkten auf ein mittelmäßiges Ergebnis.  Positiv ist die Teilzahlungsfunktion hervorzuheben. Es gibt dennoch zahlreiche kostenlose Kreditkarten, die für viele besser geeignet sein dürften.

Zum Angebot Miles & More Card Blue

Rating

Bewertung
Jahresgebühr2,5/5Befriedigend
Sicherheit3/5Befriedigend
Support3/5Befriedigend
Akzeptanz4/5Gut