Kreditkarten Test

MeineGirokarte Test 2019: Gibt es die MeineGirokarte App?

Jahresgebühr0 ,- €
Partnerkartenein
Bargeldabhebung5,- Euro
Zu PayCenter

Im Rahmen unserer MeineGirokarte Erfahrungen, haben wir die Konditionen dieser Prepaid-Kreditkarte mit optionaler Kontofunktion und eigener MeineGirokarte App einmal genauer unter die Lupe genommen. Besonders erfreulich hierbei ist, dass seitens des Anbieters keine Bonitätsprüfung stattfindet. Dementsprechend haben auch Kunden mit einem negativen SCHUFA-Eintrag die Möglichkeit, das Konto zu nutzen. Es besteht sogar die Option, das PayCenter Online Konto als sogenanntes P-Konto (= Pfändungsschutzkonto) zu führen. Für das Online Konto und die MasterCard-Kreditkarte fallen monatliche Gebühren an; dafür profitieren Kunden jedoch auch von zahlreichen Vorteilen. Hinter der MeineGirokarte steht die PayCenter GmbH, die ihren Sitz im bayerischen Freising hat. Aber welche sonstigen Stärken und Schwächen kann die MeineGirokarte im Test vorweisen?

Vier Gründe für die MeineGirokarte

Pro

  • Vollwertige MasterCard mit Kontofunktion
  • Keine SCHUFA-Abfrage oder sonstige Prüfung der Bonität
  • Kontoführung als P-Konto möglich
  • Konto kann nicht überzogen werden
  • Keine Auslandseinsatzgebühr
Zu PayCenter

Contra

  • Hohe Kontoführungsgebühren von 11,50 Euro monatlich für MasterCard und Girokonto
  • Bargeldabhebung ist mit hoher Gebühr verbunden
  • Keine Filialen vor Ort

MeineGirokarte und MeineGirokarte App im Produktporträt

Bei der MeineGirokarte handelt es sich um eine vollwertige MasterCard-Kreditkarte, die mit einer Kontofunktion ausgestattet ist. Sie verbindet die Vorteile einer Kreditkarte (weltweites bargeldloses Bezahlen) mit denen eines klassischen Girokontos. Der Clou hieran ist, dass PayCenter keine Bonitätsprüfung durchführt. Selbst Kunden mit einem negativen SCHUFA-Eintrag können also von den zahlreichen Vorteilen der MeineGirokarte profitieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Girokonto schnell und unbürokratisch in ein sogenanntes Pfändungsschutzkonto, also P-Konto, umzuwandeln. Mit nur wenigen Klicks kann jeder Kunde den Pfändungsschutz im internen Kundenbereich selbst aktivieren. Ab diesem Zeitpunkt sind Kunden gemäß der offiziellen Pfändungstabelle vor Gläubigern und deren Forderungen geschützt. Für Ledige ohne Kinder liegt die Pfändungsfreigrenze derzeit bei 1.073,88 Euro. Das bedeutet, dass erst Einkommen, das über diese Freigrenze hinausgeht, der Pfändung unterliegt.

Vorzüge von einem P-Konto

Wie sich im MeineGirokarte Test zeigte, gibt es viele Nutzer gute Gründe, warum sie das sogenannte P-Konto eröffnen. Mit der passenden Kreditkarte können die Kontoinhaber dennoch auf Basis ihres Guthabens online einkaufen oder am Automaten Geld abheben. Der Pfändungsschutz stellt sicher, dass die Karteninhaber trotz Kontopfändung bis zu ihrer Freigrenze über den Betrag verfügen können. Mit der MeineGirokarte App sehen die Kunden, welche Kontobewegungen gerade vollzogen werden und diese Guthaben noch zur Verfügung steht. Wie unsere MeineGirokarte Erfahrungen gezeigt haben, sind mit dem P-Konto und der Karte Kindergeld oder Sozialleistungen geschützt. Wer für deren Erhalt ein normales Konto ohne Pfändungsschutz nutzen würde, würde im schlimmsten Fall keinen Zugriff mehr auf diese Leistungen haben.

Übrigens: Wer seine MasterCard bei Verlust oder Diebstahl sperren lassen möchte, kann dies über den Sperrnotruf kostenfrei aus Deutschland über die 116 116 tun (aus dem Ausland entsprechend 0049 116 116).

MasterCard mit Kontofunktion in wenigen Minuten

MeineGirokarte im Test: To -MasterCard mit Kontofunktion

 

MeineGirokarte: Pro & Contra im Detail

In unserem MeineGirokarte Test haben wir uns natürlich nicht ausschließlich auf die Stärken der MasterCard mit Kontofunktion beschränkt. Genauso wichtig war es uns, die Schwachstellen der MeineGirokarte in einem ausreichenden Maße zu beleuchten. Aber was sind die Pro- und was die Contra-Argumente im MeineGirokarte Test?

Pro:

Positiv ist zunächst die Tatsache hervorzuheben, dass man die MeineGirokarte trotz negativem SCHUFA-Eintrag beantragen kann. Eine Bonitätsprüfung wird nicht durchgeführt. Unser Kreditkarte ohne SCHUFA Vergleich zeigt aber, dass es auch einige andere Banken gibt, die keine Bonitätsprüfung durchführen. Darüber hinaus profitieren Kunden davon, dass das PayCenter Girokonto ganz unkompliziert in ein P-Konto umgewandelt werden kann, um sich vor eingehenden Pfändungen zu schützen. Diesen Schritt kann man im internen Kundenbereich sogar selbst durchführen. Des Weiteren konnte die MeineGirokarte im Test mit der Prepaidfunktion überzeugen, da Kunden ihre Finanzen somit noch besser im Blick haben.

Mit der MasterCard können Kunden im In- bzw. Ausland sowie im Internet bequem bargeldlos bezahlen. Das integrierte Girokonto bietet zudem alle Leistungen, die man vom konventionellen Girokonto gewohnt ist. Dazu zählen nicht nur Überweisung, Dauerauftrag und Lastschrift, sondern auch das Ein- und Auszahlen von Bargeld.

Dank der MeineGirokarte App für Android, Blackberry und iPhone ist auch mobiles Banking kein Problem. Der Download bzw. die Nutzung der PayCenter App ist gebührenfrei möglich.

Contra:

Im MeineGirokarte Testbericht gibt es unserer Ansicht nach kaum etwas Negatives zu erwähnen. Einzig und allein die Höhe der Gebühren ist als Kritikpunkt im MeineGirokarte Test zu nennen. So berechnet PayCenter als E-Geld-Anbieter nicht nur 6,50 Euro pro Monat für die MasterCard-Kreditkarte, sondern darüber hinaus noch weitere 5,00 Euro für die Kontoführung vom PayCenter Online Konto. Insgesamt ergeben sich also Kontoführungsgebühren in Höhe von 11,50 Euro pro Monat.

Viele MeineGirokarte Leistungen sind gebührenfrei

MeineGirokarte bietet viele Inklusivleistungen

Registrierung der MeineGirokarte

Die PayCenter GmbH wirbt auf der Webpräsenz der MeineGirokarte stolz mit der Aussage „Konto in einer Minute“. Zwar haben wir es in unserem MeineGirokarte Test nicht geschafft, dieses Zeitlimit einzuhalten, aber dennoch können wir bestätigen, dass eine MeineGirokarte Anmeldung schnell und unkompliziert erledigt ist. Schon auf der Startseite finden Interessierte den entsprechenden Button für die Bestellung der MeineGirokarte. Einen Klick später kann man bereits auswählen, ob man ein Privatkonto, ein gewerbliches Konto oder ein Firmenkonto eröffnen möchte. Ausgehend von der Annahme, dass ein Privatkonto eröffnet werden soll, erklären wir nun das weitere Vorgehen:

Schritt 1: Persönliche Daten eingeben

Im ersten Schritt erfordert die MeineGirokarte Registrierung die Eingabe persönlicher Daten. Hierzu zählen insbesondere Vorname (hier sind alle Vornamen anzugeben), Nachname, Geburtsdatum, E-Mail und Handynummer. Darüber hinaus muss bereits in diesem Schritt ein Passwort ausgewählt werden.

Im unteren Bereich des Anmeldeformulars sollen sich Kunden für oder gegen die zusätzliche Kontofunktion entscheiden. Gegen eine monatliche Gebühr in Höhe von 5,00 Euro richtet PayCenter dem Kunden also zusätzlich zur Prepaid-MasterCard noch ein passendes Online Konto ein. Abschließend führt in diesem Schritt außerdem ein Link zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von PayCenter.

PayCenter AGB – transparent gestaltet

AGB von PayCenter: Mit einem Klick abrufbar

Schritt 2: Legitimation

Im folgenden Schritt muss die Identität des neuen Kunden bestätigt werden. Hierfür muss der Kunde mit einem amtlichen Ausweisdokument (z. B. Personalausweis oder Reisepass) eine Filiale der Deutschen Post AG aufsuchen. Dort bestätigt der Postmitarbeiter die persönlichen Daten, die online angegeben wurden (= Postident-Verfahren).

Schritt 3: Karte aufladen und aktivieren

Ist die Legitimation erfolgreich gewesen, kann der Kunde das Guthabenkonto aufladen. Die Aufladung kann unter anderem mittels Überweisung von einem anderen Konto aus erfolgen.

Schritt 4: MasterCard per Post erhalten

Im letzten Schritt wird die Plastikkarte an den Kunden gesandt. Ab diesem Zeitpunkt ist weltweites Bezahlen ohne Auslandsentgelt und bargeldloses Einkaufen mit der MasterCard möglich. Zudem können Kunden mit der Karte auch Bargeld am Geldautomaten abheben (5,00 Euro Gebühr pro Abhebung).

Die Kontoeröffnung noch einmal im Kurzüberblick:

MeineGirokarte Kontoeröffnung ist in wenigen Schritten erledigt

MeineGirokarte Erfahrungen bestätigen zügige Kontoeröffnung

MeineGirokarte Test: Konditionen im Detail

Wer die PayCenter Prepaid-Kreditkarte mit Kontofunktion nutzen möchte, muss gewisse Entgelte in Kauf nehmen. Hierzu gehört zunächst einmal die monatliche Kontoführungsgebühr für die Kreditkarte (6,50 Euro) sowie optional für das PayCenter Online Konto (5,00 Euro). Darüber hinaus zeigt unser MeineGirokarte Test, dass zusätzlich eine Gebühr für jede TAN-Überweisung sowie Lastschrift bzw. Dauerauftrag erhoben wird (je 0,60 Euro). Eine Bargeldverfügung am Geldautomaten wird sogar mit je 5,00 Euro berechnet. Für eine Scheckgutschrift fallen 3,00 Euro Gebühren an, die Erhöhung des Aufladelimits pro Kalendermonat kostet 10,00 Euro. Einmalig muss der Kunde die Aktivierungsgebühr (39 Euro) sowie die Versandkostenpauschale (5,95 Euro) für die MasterCard bezahlen.

Viele Leistungen der MeineGirokarte sind aber auch kostenfrei. So fallen beispielsweise für eine Kartenaufladung, für MasterCard-Transaktionen, für Umrechnungen in Fremdwährungen bei Auslandseinsatz sowie für die Wahl des Wunschdesigns (PictureCard) keine Gebühren an. Auch E-Mail- und SMS-Benachrichtigungen über eingehende Transaktionen sind gebührenfrei. Zudem entfällt bei der MeineGirokarte die sonst übliche Jahresgebühr (dafür ist jedoch die monatliche Kontoführungsgebühr zu beachten).

Im MeineGirokarte Erfahrungsbericht ist zudem positiv hervorzuheben, dass es bei diesem Produkt keine vertragliche Mindestlaufzeit gibt. Da keine Kündigungsfrist festgelegt ist, geht man mit der MeineGirokarte absolut kein Risiko ein, da jederzeit eine Kündigung möglich ist. Zu beachten ist im Falle einer Kartenkündigung allerdings das Nachforschungsentgelt in Höhe von 15,00 Euro.

Übrigens: In unserem ausführlichen Prepaid Kreditkarten Vergleich finden Interessierte einen Überblick über Kreditkarten, die auf Guthabenbasis geführt werden können und weitere Vorteile mit sich bringen. Bei der ADAC-Kreditkarte profitieren Kunden zu Beispiel unter anderem von einem zusätzlichen Tankrabatt.

Die MeineGirokarte Konditionen im Überblick:

Gebührenfreie Leistungen:

  • Kartenersatz
  • Keine Jahresgebühr
  • Auslandseinsatz (= Umrechnung in Fremdwährungen)
  • MeineGirokarte App für Android, Blackberry und iPhone
  • E-Mail- oder SMS-Benachrichtigung über eingehende Transaktionen
  • Kontostandabfrage
  • MasterCard-Transaktionen
  • Änderung der persönlichen Daten
  • PictureCard im Wunschdesign (auf der Plastikkarte)
  • Rücküberweisung bei Vertragsende bzw. Kündigung

Gebührenpflichtige Leistungen:

  • 6,50 Euro monatliche Gebühr für die MasterCard auf Guthabenbasis
  • 5,00 Euro monatliche Gebühr für das Girokonto auf Guthabenbasis (optional)
  • 0,60 Euro pro TAN-Überweisung, Lastschrift oder Dauerauftrag
  • 5,00 Euro pro Bargeldverfügung am Geldautomaten
  • 39,00 Euro Aktivierungsgebühr für die MasterCard (einmalig)
  • 5,95 Euro Versandkostenpauschale für die Plastikkarte (einmalig)
  • 10,00 Euro für die Erhöhung des Aufladelimits pro Kalendermonat
  • 3,00 Euro pro Scheckgutschrift
  • 15,00 Euro Nachforschungsentgelt bei Vertragsende oder Kartenkündigung
  • 19,00 Euro für die Eröffnung eines gewerblichen Kontos (einmalig)

MeineGirokarte: Welches Unternehmen steckt dahinter?

Die MeineGirokarte ist ein Angebot der PayCenter GmbH mit Sitz im bayerischen Freising. Eine weitere Niederlassung befindet sich in Stuttgart. Seit 2011 ist das Unternehmen am Markt aktiv und hat bereits ein Jahr nach der Gründung das Prepaidkreditkartengeschäft der Schwäbischen Bank AG übernommen. Die Zulassung zum E-Geld-Anbieter erhielt PayCenter von der BaFin (= Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Auch heute noch ist PayCenter auf das Geschäft mit Prepaidkreditkarten in Verbindung mit einer Girokontofunktion spezialisiert. PayCenter hat dabei namhafte Partner an seiner Seite, die die Seriosität in Verbindung mit den vielen MeineGirokarte.de Erfahrungen bisheriger Kunden unterstreichen. Hierzu zählen insbesondere die petaFuel GmbH als IT-Service-Provider (TÜV- und PCI-DSS-zertifiziert) sowie die PASS-Consulting Group, die ein Kernbankensystem mit allen notwendigen Banksteuerungsmodellen bereitstellt.

Starke PayCenter Partner

PayCenter Erfahrungen: Unternehmen setzt auf starke Partner

Das sagen Kunden – die MeineGirokarte Bewertung anderer Nutzer

Im MeineGirokarte Test haben wir gesehen, dass die Beantragung der Karte vergleichsweise einfach möglich ist. Die Kunden müssen einfach online die entsprechenden Formulare ausfüllen und erhalten dann Zugang zu ihrem Konto und der Karte. Mit der MeineGirokarte App ist auch die Verwaltung der Kontobewegungen ganz einfach möglich. Bei der MeineGirokarte App handelt es sich aber nicht um eine App im klassischen Sinne, sondern vielmehr über den mobilen Zugriff mit dem Smartphone oder Tablet. Die Kunden geben einfach in ihrem Browser die Webadresse von MeineGirokarte.de ein und bekommen Zugriff über die angepasste Seite für mobile Endgeräte. Wie wir im MeineGirokarte Test sehen konnten, sind noch andere Kunden mit den Leistungen von MeinGirokonto. Bei den Bewertungen wurden 4,8 von fünf möglichen Sternen vergeben. Wer möchte, kann sich die einzelnen Bewertungen der Kunden transparent auf der Website anschauen. Gelobt werden beispielsweise die schnellen Abwicklungen oder die fundierte Hilfe bei Fragen zum Konto oder der Kreditkarte.

Sinnvolle Alternativen zur MeineGirokarte

Die MeineGirokarte ist nicht die einzige MasterCard-Kreditkarte auf Guthabenbasis aus dem Hause PayCenter. Wer nach einer preiswerten Prepaid-Kreditkarte ohne Girokonto sucht, könnte die MyPrepaid (10 Euro Jahresgebühr) oder die MajorCard (19 Euro Jahresgebühr) in Erwägung ziehen. Hier muss man allerdings mit einigen weiteren Leistungseinschränkungen auskommen. So können Kunden mit der MyPrepaid-Kreditkarte beispielsweise kein Bargeld am Automaten abheben. Unsere MajorCard Kreditkarten Erfahrungen zeigen, dass dieses Produkt vorrangig für Schüler und Studenten interessant sein dürfte.

Die SupremaCard (79 Euro Jahresgebühr) und die Global-MC (68 Euro Jahresgebühr) sind jeweils mit einer Kontofunktion ausgestattet und daher mit der MeineGirokarte vergleichbar. Die Global-MC gibt es sogar in zwei unterschiedlichen Varianten. Zum einen gibt es die Premium-Version für Privatpersonen und zum anderen die MasterCard-Business-Variante der Global-MC.

Hinweis: Wer eine Alternative zur MeinGirokonto Kreditkarte sucht, sollte in jedem Fall auf die Einzelheiten bei den Plattformen achten. Nicht überall stecken seriöse Unternehmen dahinter. Auch bei der Kostenstruktur ist Vorsicht geboten, denn häufig sind viele Gebühren versteckt und werden erst bei bestimmten Leistungen sichtbar. Das ist laut unseren Erfahrungen aus dem MeineGirokarte Test aber nicht der Fall. Die Kunden sehen transparent im Preis- und Leistungsverzeichnis auf der Website, welche Kosten auf sie zukommen. Damit lässt sich deutlich besser kalkulieren, um unnötige Aufwendungen durch versteckte Gebühren zu vermeiden.

FAQ: Fragen und Antworten zum Produkt MeineGirokarte

1. Wie kann das Girokonto aufgeladen werden?

Das Online-Girokonto kann prinzipiell von jedem anderen Konto aus aufgeladen werden. Hierfür sind der Name des Karteninhabers sowie die Kontonummer der jeweiligen Prepaid MasterCard erforderlich.

2. Wie steht es um die Bargeldverfügbarkeit bei dieser Prepaid-Kreditkarte?

Die MeineGirokarte Erfahrungen zeigen, dass PayCenter diese Möglichkeit zwar einräumt, hierfür allerdings hohe Gebühren fordert. Für jede Bargeldabhebung berechnet PayCenter eine Gebühr in Höhe von 5,00 Euro.

3. Ist eine Scheckgutschrift auf das Prepaid-Konto möglich?

Ja, das ist gegen eine Gebühr von jeweils 3,00 Euro möglich. Hierfür muss der Scheck unter Angabe der MasterCard-Kontonummer und des Kontoinhabers an folgende Adresse geschickt werden: PayCenter GmbH, Schlosstraße 80a, 70176 Stuttgart.

4. Können Aufladelimits flexibel festgelegt werden?

Ja, bei der MeineGirokarte kann der Kontoinhaber selbst entscheiden, wie hoch die jeweiligen Aufladelimits sein sollen. Neben dem maximalen Abhebebetrag und der maximalen Anzahl von Kartentransaktionen (jeweils innerhalb von 24 Stunden) kann auch ein maximaler Geldbetrag je Kartentransaktion sowie ein Höchstbetrag für Kartentransaktionen festgelegt werden (ebenso innerhalb von 24 Stunden).

5. Welche MeineGirokarte Alternativen gibt es?

PayCenter bietet neben der MeineGirokarte weitere Prepaid-Kreditkarten mit und ohne Kontofunktion an. Hierzu zählen die Angebote MyPrepaid, MajorCard, SupremaCard und die Global-MC.

Jetzt PayCenter MeineGirokarte beantragen Jetzt Karte beantragen + bargeldlos bezahlen

Das Fazit unserer MeineGirokarte Erfahrungen

Wir haben die MeineGirokarte im Test detailliert unter die Lupe genommen und hierbei alle Facetten der Prepaid-MasterCard mit integrierter Kontofunktion betrachtet. Das Ergebnis: Vor allem für Kunden, die keine einwandfreie Bonität nachweisen können oder nicht auf das Privileg, das Girokonto bei Bedarf auch als P-Konto führen zu können, verzichten wollen, ist die MeineGirokarte eine sehr gute Lösung. In unserem MeineGirokarte Testbericht haben wir kaum Schwächen feststellen können. Lediglich die hohen Gebühren für die Kontoführung könnten auf den ersten Blick gegen den Anbieter sprechen, sind in Anbetracht des breiten Leistungsportfolios jedoch durchaus als fair einzustufen. Besonders positiv können wir im MeineGirokarte Erfahrungsbericht außerdem festhalten, dass Kunden durch die Prepaidfunktion vor einer Kontoüberziehung geschützt sind. Vor allem für Bezieher von Sozialleistungen oder von Kindergeld ist dies von Vorteil. Bei einem konventionellen Konto gebe es diesen Schutz nicht, sodass die Leistungen durch die Gläubiger einbehalten werden könnten.

Zum Angebot von Paycenter