Kreditkarten Test

British Airways Premium Kreditkarten Test

Barclaycard Kreditkarten Test
Jahresgebührab 0 €
Partnerkarteja
Bargeld4,00 %
Zu British Airways

British Airways Premium Kreditkarten Erfahrungen: Teure Karte mit einigen relevanten Versicherungsleistungen.

Der Kreditkartendienstleister Barclays hat sein erstes Produkt bereits im Jahr 1966 an den Markt gebracht. Heutzutage ist Barclays das drittgrößte Unternehmen im Bereich Kreditkarten und hat mittlerweile über 1,4 Millionen Kreditkarten an seine Kunden herausgegeben. Das Unternehmen  kooperiert mit British Airways und hat hierzu eine Kreditkarte im Angebot, mit der sich unter Anderem Meilen sammeln lassen. Lesen Sie mehr zu unseren Erfahrungen mit British Airways Premium Kreditkarte im Test.

Der Kreditkartentest – Vier gute Gründe für die British Airways Premium

Bonusticket für eine Begleitperson erhältlich

Sobald Sie innerhalb eines Jahres 20.000 Euro mit Ihrer Kreditkarte umgesetzt haben, können Sie, bei der Buchung eines Prämienflugs ein zusätzliches Ticket für einen Begleiter, der auf dem Hin- und auf dem Rückflug mit Ihnen gemeinsam reisen kann.

Sie können die Teilzahlungsfunktion nutzen

Mit der British Airways Premium kann der Inhaber den entsprechenden Kredit bequem in Teilen zurückzahlen. Im Rahmen dieses Features wird die Rechnung einfach in unterschiedliche Teilbeträge separiert. Der restliche Rechnungsbetrag wird in den nächsten Monat übernommen.

Zwei Monate Zinsfreiheit bei Vollzahlung

Ein weiteres bemerkenswertes Feature ist die Zinslosigkeit bei einer sofortigen Bezahlung aller angesammelten Rechnungsbeträge. Dieses Angebot gilt sogar für einen Zeitraum von bis zu zwei Monaten. Im Gegensatz dazu wird die Teilzahlung jedoch mit vergleichsweise teuren Zinsen abgerechnet.

Kartenschutz ist inklusive

Der Anbieter verspricht seinen Kunden einen sicheren Rundumschutz. Sollte die Karte durch Diebstahl oder Verlust abhandengekommen sein, so kann die Karte nach einem Anruf sofort gesperrt. Darüber hinaus besteht für alle getätigten Einkaufe über die British Airways Premium ein zusätzlicher Warenschutz.

.

Pro

  • Kartenschutz Plus inklusive
  • Warenschutzversicherung
  • Kostenlose Executive Club Mitgliedschaft
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Beitragsfreie Maestro-Karte möglich
  • Keine Auslandseinsatzgebühr
  • Bonusticket-Aktion für eine Begleitperson
  • Sie können bei jeder Zahlung Avois sammeln
  • Zahlung nach 2 Monaten zinslos möglich
  • Partnerkarte möglich
  • Kontaktlose Bezahlfunktion
  • Verified by Visa schützt online
Zu British Airways

Contra

  • Sehr hohe Sollzinsen bei Teilzahlung
  • Hohe Gebühr bei Bargeldverfügungen
  • Schufa-Überprüfung verpflichtend
  • Die Abhebungen sind auch mit Maestro-Karte teuer

Anmeldung: Eine Postident-Prüfung müssen Sie durchführen lassen

Für die Beantragung einer British Airways Premium müssen Sie sowohl eine Postident- als auch eine Schufa-Überprüfung vornehmen. Diese Verfahren sind branchenübliche Schutzverfahren der meisten Kreditkartenherausgeber. Eine Partnerkarte erhalten Sie übrigens kostenlos. Um die Überprüfung durchführen lassen zu können, müssen Sie mit dem erhaltenen Postident-Coupon, Ihrem gültigen Personalausweis bzw. einem Reisepass mit Meldebestätigung, sowie dem unterschriebenen Kreditkarten-Antrag zu einer Postfiliale gehen, in der ein Mitarbeiter Ihre Identität und die persönlichen Daten auf Gültigkeit überprüft. Zusätzlich wird noch eine Schufa-Überprüfung vorgenommen, bevor Sie Ihre British Airways Premium erhalten können. Bis zum Erhalt der Karte können zwei Wochen verstreichen. Auf Wunsch können Sie zu Ihrer British Airways Premium noch eine kostenlose Maestro Karte beantragen. Diese Girokarte umfasst Funktionen wie das Abheben von Bargeld oder Zahlungen an Kassen.

Zusammenfassung: Postident Überprüfung, Schufa-Überprüfung, Partnerkarte kostenlos

British Airways Premium2

6/10 Punkte

Support: Guter Notfallservice der British Airways Premium

Der Notfallservice der British Airways Premium sorgt dafür, dass Sie im Falle eines Diebstahls oder eines sonstigen Verlustes der Karte innerhalb von maximal drei Werktagen Ersatz zur Verfügung gestellt bekommen. Außerdem können Sie, ebenfalls unabhängig von ihrem Aufenthaltsstandort, bis zu 500 Euro Bargeld als Notgroschen geliefert bekommen. Für den Versand dieser Karte müssen Sie allerdings 10,00 Euro Kuriergeld bezahlen.

Dazu muss lediglich die Notfall-Hotline: 04089099-877 angerufen werden, welche 24/7 erreichbar ist. Unter derselben Nummer lässt sich die Karte im Verlustfall sperren. Beachten Sie jedoch, dass die Notfall-Bargeldverfügungen nur im Rahmen des Ihnen gewährten Kreditrahmens möglich sind. Darüber hinaus organisiert er Assistance Service weitere notallbedingte Anliegen, wie die Besorgung von verlorenen Reisedokumenten oder der Vermittlung einer juristischen oder medizinischen Versorgung.

Neben der Hotline gibt es einen Online-Kundenservice, welcher eine Kontoeinsicht bezüglich des Kreditrahmens, der geleisteten Zahlungen und des Kontostands von überall zulässt. Für die mobile Verwendung hat der Kreditkartenanbieter die Barclay App entwickelt, welche zuverlässig auf allen mobilen Geräten, egal ob Smartphone oder Tablet, funktioniert

Zusammenfassung: Zuverlässiger Notfall-Service der per Hotline und Internet 24/7 erreichbar ist.

10/10 Punkte

Jahresgebühr: Gebühr in kaum zu rechtfertigender Höhe

Die British Airways Premium kostet Sie 89 Euro Jahresgebühr, eine Partnerkarte ist immerhin beitragsfrei zu erhalten.Tatsächlich sind die Gebühren für das Abheben von Bargeld mit der British Airways Premium Karte etwas teurer. Daher lohnt sich das Abheben von kleineren Bargeldbeträgen mit diesem Produkt nicht. Für jede Abhebung wird eine Umsatzgebühr von 4,00% auf den Abhebungsbetrag angerechnet. Dabei wird eine Gebühr von mindestens 5,95 Euro veranschlagt. Zuzüglich könnten Gebühren durch die jeweilige Bank, an welcher die Abhebung vorgenommen wird, anfallen. Auch bei Überweisungen wird bei jedem Zahlungsvorgang eine Gebühr in Höhe von 7,50 Euro veranschlagt. Sollte der Überweisungsbetrag jedoch 500,00 Euro überschreiten, so wird eine Gebühr in der Höhe von 1,5% berechnet. Für den alltäglichen Transfer oder das Abheben von Bargeld, ist diese Karte nicht wirklich empfehlenswert. Sie eignet sich vielmehr für das bargeldlose Bezahlen, denn hierfür werden keine Gebühren berechnet, unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort.

Zusammenfassung: beitragsfreie Partnerkarte, 89 Euro Jahresgebühr, hohe Gebühren bei Bargeldverfügungen

British Airways Premium

6/10 Punkte

Laufzeit: Mindestlaufzeit von einem Jahr

Die Laufzeit der British Airways Premium Kreditkarte beträgt ein Jahr. Wer die Karte kündigen möchte, muss einen schriftlichen Antrag drei Monate vor Ablauf der Vertragszeit eingereicht haben. Ansonsten verlängert sich die Laufzeit automatisch um ein weiteres Jahr. Die Kündigungsfrist betrifft jedoch auch Kündigungen, die vor dem regulären Ablauf der Frist eingereicht werden. Eine vorzeitige Kündigung ist unter Beachtung der Frist somit möglich. Im Vergleich fällt auf, dass die British Airways Premium mit einer dreimonatigen Frist genau im Branchendurchschnitt liegt. Es ist empfehlenswert, etwaiges Guthaben vor der Kündigung auf ein anderes Konto zu überweisen. Das Eigentum Ihrer Kreditkarte geht nach der Kündigung an Barclays zurück. Je nach aktuellen Vertragsbestimmungen ist diese zurückzusenden oder zu zerschneiden.

Zusammenfassung: Automatische Laufzeitverlängerung, Frist zur Kündigung beträgt drei Monate, schriftliche Kündigung Voraussetzung

6/10 Punkte

Sicherheit: Keine Eigenhaftung wird bei der British Airways Premium fällig

Eine Notfall-Ersatzkarte nach dem Verlust oder Diebstahl Ihrer British Airways Karte wird Ihnen innerhalb von drei Tagen zugestellt. Die Gebühr für den Notfall-Service beträgt 15 Euro.In einem solchen Fall gilt es die Notfall-Hotline der British Airways Premium Kreditkarte zu kontaktieren. Diese ist 24/7 unter folgender Nummer erreichbar: 04089099-877. Im Rahmen unseres British Airways Premium Kreditkarte Test haben wir den Service und die Konditionen genau untersucht. Es besteht im Fall eines Diebstahls oder eines unverschuldeten Verlustes keine Eigenhaftung für den Inhaber der Karte. Dies gilt insbesondere bezüglich einer potenziellen rechtswidrigen Verwendung durch einen Dritten. Haben Sie den Verlust jedoch fahrlässig verursacht, etwa indem Sie Ihre Kreditkarte auf eine Bank im Park gelegt haben und sparzieren gegangen sind, so entfällt dieser Versicherungsschutz. Die Ersatzkarte hingegen kostet in beiden Fällen lediglich 15 Euro.

Zusammenfassung: Es besteht keine Eigenhaftung, für 15 Euro erhalten Sie eine Ersatzkarte, Service 24/7 aktiv.

British Airways Premium3

7/10 Punkte

Bezahlung im Ausland: Die Auslandseinsatzgebühren entfallen

Nachdem wir mit der British Airways Kreditkarte Erfahrungen gemacht haben, können wir abschließend dazu urteilen, dass diese Karte nicht wirklich zum Abheben von Bargeld im Ausland oder im Inland geeignet ist. Unabhängig davon, wie hoch die Summe ist, fallen bei jeder Abhebung Gebühren in Höhe von 4,00 % an. Außerdem beträgt das Tageslimit für Abhebungen 500 Euro. Aus diesen beiden Gründen raten wir davon ab, die British Airways Kreditkarte zum Abheben zu verwenden. Um jedoch Zahlungen ohne Bargeld zu tätigen, ist sie sowohl fürs In- als auch fürs Ausland geeignet. Diese Vorgänge sind nämlich immer kostenlos.
Für den Notfall wird ein Bargeld in maximaler Höhe von 500 Euro innerhalb von 24 Stunden zu Ihrem Standort geliefert. Die Notfallkarte wird innerhalb eines Zeitraumes von ein bis drei Tagen ausgeliefert.

Nach unserem British Airways Kreditkarte Erfahrungen können wir abschließend urteilen, dass sich diese Kreditkarte nicht zum Abheben von Bargeld eignet.

Wer häufig verreist und im Ausland auf seine Kreditkarte angewiesen ist, ist mit der British Airways Premium nicht gut beraten, auch wenn Sie mit jedem Euro Umsatz Avios sammeln können, die Sie in einen Prämienflug bei British Airways einlösen können.

Zusammenfassung: Kostenlos zum Bezahlen im Ausland, Bargeldverfügungen sind Teuer, Täglich nicht mehr als 500 Euro abhebar

6/10 Punkte

Abheben von Bargeld: Teure Bargeldverfügungen lohnen sich nicht

Auch an dieser Stelle müssen wir erneut darauf hinweisen, dass es sich nicht lohnt, mit der British Airways Premium Bargeldverfügungen vorzunehmen. Die Gebühren liegen mit 4,00 Prozent deutlich über dem gewohnten Maß. Wer kostenlos im Ausland abheben möchte, der sollte eine andere Kreditkarte bevorzugen. Selbst bei kleinsten Abhebungen fallen mindestens Gebühren von 5,95 Euro an, was die Bargeldverfügung endgültig unmöglich acht. Darüber hinaus könnten Sie erwarten, dass eventuell Gebühren durch eine dritte Bank berechnet werden. Da das Tageslimit 500 Euro beträgt, können selbst bei dieser Summe 20 Euro Abhebungsgebühren anfallen. Wir empfehlen Ihnen daher, diese Karte lediglich zum bargeldlosen Bezahlen zu verwenden.

Zusammenfassung: Die Bargeldverfügungen fallen mit 4,00 Prozent Abhebungsgebühr sehr hoch aus. Der Einsatz im Ausland wird nicht zusätzlich berechnet. Tageslimit bei 500 Euro.

6/10 Punkte

Zusatzleistungen: Versicherungen und Prämienflüge

Mit Ihrer Jahresgebühr von 89,00 Euro profitieren Sie von vielfältigen Versicherungsleistungen. So übernimmt beispielsweise die Reiserücktritts-Versicherung die Kosten, die entstehen, wenn Sie Ihre Reise zum Beispiel aufgrund einer unerwarteten Erkrankung in Ihrer Familie oder eines anderen Notfalls nicht antreten können. British Airways Premium5Sie können mit jedem Euro Umsatz Avios sammeln, die Sie in einen Prämienflug bei British Airways einlösen können.Sollte Ihrer Karte durch Verlust oder Diebstahl abhandenkommen, so empfiehlt sich eine Sperrung durch den Notfallservice. Dieser unterstützt Sie auch bei der Wiederbeschaffung jeglicher Dokumente, die Sie vermissen. Außerdem besteht ein Warenschutz für alle Produkte, die Sie mit der British Airways Premium erworben haben. Sollten Sie einmal überfallen werden, nachdem Ihre letzte Bargeldabhebung mit der British Airways höchstens zwei Stunden zurückliegt, werden Ihnen bis zu 500,00 Euro des Betrages erstattet.

Zusammenfassung: Kostenloses Notfallbargeld, Warenschutzversicherung, Kontaktloses Bezahlen möglich

8/10 Punkte

Kündigungsfristen: British Airways Premium Kündigungsfrist ist durchschnittlich

Im Rahmen unseres British Airways Premium Test haben wir die Kündigungsfrist der Kreditkarte genauer betrachtet. Dabei haben wir nicht nur die Seite des Inhabers, sondern auch die der Bank geprüft. Dabei ist uns aufgefallen, dass für die British Airways Premium keine besonderen Bestimmungen in Frage kommen. Von beiden Seiten besteht eine Kündigungsfrist von drei Monaten, welche gewöhnlich ist. Jedoch hat sie schriftlich zu erfolgen. Die Kündigung kann während der gesamten Laufzeit erfolgen. Tritt für den Inhaber jedoch eine erhebliche Verschlechterung der Vermögenslage ein, so hat der Dienstleister das Recht die Karte außerordentlich und fristlos zu kündigen.

Damit Sie Ihre Laufzeit nicht unbeabsichtigt kündigen, sollten Sie unseren Ratgeber „Kreditkarte kündigen – So einfach geht es! !“ lesen. Hier erfahren Sie, welche Punkte in Ihrer schriftlichen Kündigung adressiert sein müssen.

Zusammenfassung: Frist für Kündigung bei drei Monaten, Außerordentliche Kündigung möglich, Karte muss entladen sein.

 

7/10 Punkte

Technik: Online-Banking und moderne Schutz-Technologie

Als Kartenbesitzer Zugang zu dem Online-Banking Portal. Hier können Sie Ihre tagesaktuellen Umsätze, Gutschriften, Ihren Kontostand und die Monatsrechnung abrufen. Eine persönliche Beratung am Schalter ist allerdings nicht möglich. Moderne EMV Chip-Technologie, das unverwechselbare Visa Hologramm sind zwei Sicherheitsmaßnahmen der British Airways Premium Durch die EMV Chip-Technologie und die Eingabepflicht Ihrer PIN, bezahlen Sie geschützter als durch alleinige Autorisierung mit Ihrer Unterschrift. Dadurch sind Sie auch bei Bargeldabhebungen am Geldautomaten vor Kartenmissbrauch geschützt. Überweisungen von Dritten wie z.B. Lohn und Gehalt sind problemlos möglich. Bargeldeinzahlungen können Sie, nach unseren British Airways Premium Kreditkarte Erfahrungen, in einer beliebigen Bank oder Sparkasse per Fremdüberweisung auf die Karte buchen.

Zusammenfassung: EMV Chip-Technologie, Online-Banking, Aufladung Ihrer British Airways  über eine Banküberweisung

British Airways Premium4

7/10 Punkte
Jetzt British Airways Premium beantragen Jetzt Karte beantragen + bargeldlos bezahlen

British Airways Premium Erfahrungen – das Fazit

Im Rahmen unserer British Airways Premium Kreditkarte Erfahrungen haben wir festgestellt, dass diese Karte für einen bestimmten Einsatzbereich hervorragend geeignet ist. Für das bargeldlose Bezahlen im In- und Ausland ist sie die optimale Lösung. Sie bietet einen ausgedehnten Versicherungsschutz für viele Lebensbereiche. Dem steht jedoch eine vergleichsweise hohe Jahresgebühr gegenüber. Der Notfallservice steht bei jeglichen Umständen bereit. Ungeeignet ist die Karte jedoch für das Abheben von Bargeld. Dieses Urteil ist durch die hohen Gebühren bedingt.

Zum Angebot von Barclaycard

Rating

Bewertung
Jahresgebühr3/5Befriedigend
Sicherheit3,5/5Gut
Support5/5Sehr Gut
Akzeptanz3/5Befriedigend