Kreditkarten Test

Kreditkarte ohne Schufa im Test – Jetzt vergleichen

Die Redaktion hat verschiedene Kreditkarten, die ohne Schufa erhältlich sind, überprüft und ihre Vor- und Nachteile abgewogen.  In unserem Vergleich stellen wir Ihnen unseren Testsieger vor und erklären, wie Sie trotz Schufa-Eintrag an eine passende Kreditkarte kommen. Lesen Sie mehr über die Kreditkarte ohne Schufa im Test und informieren Sie sich umfassend zu diesem Thema.

Unsere Empfehlung

AnbieterJahresgebührPartnerkarteRabatteBargeldkosten
Payango Kreditkarten Test 25 € p.a. keine nein ab 1% Payango Card Test
ADAC Kreditkarten Test 24 € p.a. 12 € p.a. Tank-Rabatt, etc. ab 2,50 € ADAC Club mobil Karte Test
8,95 € p.a. keine nein ab 0,49 € Fidor Prepaid MasterCard Test
19 € p.a. keine nein ab 5 € Major Card Test
Payango Kreditkarten Test 37,90 € p.a. keine nein ab 2% Payango CristalCard Test
10 - 20 € p.a. keine 5 % im FC Bayern Shop kostenfrei FC Bayern Prepaid Kreditkarte Test
79 € p.a. keine nein 5 € PayCenter Suprema Card Test
25 € p.a. 15 € p.a. nein ab 1% InsideCard Basic Test
25 € p.a. 15 € p.a. nein ab 1,5 % King Prepaid MasterCard Test

Die Payango Card ist unser Testsieger

Wir haben in unserem Kreditkarten Vergleich die Payango Card als unseren Testsieger ausgewählt. Die Payango Card lässt sich ohne Schufa-Abfrage und Postident-Überprüfung beziehen. Sie bietet gute Konditionen bei der Abhebung von Bargeld, da die Mindestgebühr für Verfügungen mit 2,50 Euro und 2% des Umsatzes sehr moderat bleibt. Der bargeldlose Zahlungsverkehr im europäischen In- und Ausland ist für Sie völlig kostenlos. Nur in Ländern mit Fremdwährung, müssen Sie 1,0 % des Umsatzes als Fremdwährungsgebühr zusätzlich zahlen, was aber im Vergleich noch immer eine niedrige Gebühr darstellt. Bei der Beantragung legen Sie zugleich auch Ihr Verrechnungskonto fest. Auf dieses Konto können Sie, sobald Sie volljährig sind, Geld aufladen, indem Sie im Online Banking „Prepaidkarte laden“ anklicken und den gewünschten Betrag angeben. Jugendliche und Kinder, die, diese Kreditkarte ebenfalls schon führen dürfen, müssen sich an ein Aufladelimit von 100 Euro halten.

Unterwegs können Sie auf Tablets und Smartphones über die Payango-App jederzeit Ihre Umsätze und Kontobewegungen überprüfen, weshalb die Gefahr von missbräuchlichen Verfügungen sehr gering bleibt. Geschützt sind Sie mit der Payango- Card auch beim Einkaufen in Online-Shops. Das Sicherheitsverfahren “Verified by Visa” schützt Ihre Payango Card beim Online-Shopping und verbessert die bisherige Überprüfung der Kartendaten mit dem Schutz durch ein persönliches Passwort. Beim Zahlungsvorgang im Internet öffnet sich automatisch ein “Verified by Visa”-Fenster, in das Sie Ihr persönliches Passwort eingeben und sich somit als rechtmäßiger Karteninhaber bestätigen. Nur wenn das Kennwort richtig angegeben ist, wird die Transaktion auch freigegeben. Durch ihre guten Konditionen in der alltäglichen Verwendung und die vielen Gestaltungsmöglichkeiten ist die Payango Card für uns die beste Kreditkarte ohne Schufa im Vergleich.

Payango Prepaidkarte Testsieger

Die Payango Prepaidkarte konnte im Test überzeugen

Kreditkarte ohne Schufa Test - Einige Kriterien sollten Sie beachten

icon_grau_Bankkarte_ScheineKeine Aufladungsgebühr: Da Kreditkarten ohne Schufa immer auf Guthabenbasis geführt werden, sollte ein seriöser Anbieter von Ihnen keine Gebühr für die Aufladung der Karte, per Überweisung oder Giropay, fordern. Sie können Ihre Karte auf Guthabenbasis am Einfachsten per Überweisung aufladen. Möglich ist eine Aufladung in den meisten Fällen aber auch über Giropay, eine Sofortüberweisung oder durch den sogenannten “Cash Call”. Das bedeutet, dass Sie Guthaben von Ihrem Girokonto auf Ihre Kreditkarte überweisen und so Ihren Verfügungsrahmen beliebig maximieren können. Sie können Ihr Limit somit, je nach Ihren jeweiligen Lebensumständen und finanziellen Bedürfnissen flexibel verändern. Durch die auf Guthabenbasis geführte Kreditkarte ist eine Verschuldung nicht möglich. Stattdessen haben Sie immer die volle Prepaid-Kostenkontrolle und die Übersicht über Ihre Ausgaben.

icon_grau_MuenzhaufenGünstige Jahresgebühr: Wenn Sie Ihre Kreditkarte ohne Schufa vergleichen, fällt auf, dass Sie für die meisten Karten auf Guthabenbasis im Gegensatz zu den klassischen Kreditkarten, eine erhöhte Jahresgebühr zahlen müssen. Hier sollten Sie auf die Verhältnismäßigkeit dieser Jahresgebühr achtgeben. In den meisten Fällen bieten Prepaid-Anbieter keine umfangreichen Zusatzleistungen an, weshalb zu hohe Jahresgebühren meist nicht gerechtfertigt sind.

icon_grau_Blatt_mit_SchriftOhne Schufa zu bestellen: Da diese Kreditkarten auf Guthabenbasis funktionieren, können Sie die Kreditkarte in ohne Schufa-Prüfung, oder sogar mit einem negativen Eintrag, bestellen. Dieses Kriterium ist einer der wichtigsten Pluspunkte für eine Prepaid-Kreditkarte, da sie, in den meisten Fällen, ansonsten kaum Unterschiede zu Kreditkarten mit Kreditrahmen 

 

icon_grau_Bankkarte_MuenzenNiedrige Gebühren im Zahlungsverkehr: Auch Fremdwährungsgebühren, außerhalb des Euro-Raums, sollten für Sie möglichst gering ausfallen. Besonders die Gebühren für das Abheben am Geldautomaten oder die Nutzung der Kreditkarte außerhalb der Eurozone sollten möglichst kostengünstig sein oder entfallen. Gerade für Verbraucher, die sich häufig im Ausland aufhalten und dort über Bargeld verfügen oder bargeldlos bezahlen möchten, sind diese Gebühren ausschlaggebend. 


Hochwertiges Äußeres:
Von Außen sollte Ihre Kreditkarte ohne Schufa im Vergleich einen hochwertigen Eindruck machen und im besten Fall hochgeprägt sein. Viele hochwertige Visa und MasterCard sind auf den ersten Blick nicht als Kreditkarten ohne Schufa identifizierbar und ermöglichen Ihnen somit zum Beispiel im Ausland, höhere Akzeptanzraten. Die Hochprägung ist hier ein wichtiges Kriterium, da diese vor Allem in den USA noch eine größere Rolle spielt. Wir haben für Sie einen Ratgeber entwickelt, in dem Sie erfahren können, wie Sie an eine Prepaid-Karte mit Hochprägung erhalten können. Lesen Sie doch bei Interesse gern den Ratgeber Hochgeprägte Prepaid Kreditkarte ganz einfach bestellen.

icon_grau_FlugzeugHohe Akzeptanzrate im Ausland: Gerade bei einer Kreditkarte ohne Schufa sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kreditkarte auch im Ausland hohe Akzeptanzraten erreicht. Um die Schwierigkeiten mit der Fremdwährung zu minimieren, sollten Sie eine Karte von MasterCard oder Visa wählen, da die diese die meisten Akzeptanzstellen vorweisen können. Manche Anbieter bieten sogar ein Kartendoppel aus Visa und MasterCard an, mit dem Sie die Akzeptanzstellen auf ein Maximum erhöhen können. Falls Sie einen Aufenthalt in den USA planen, sollten Sie darauf achten, dass dort Kreditkarten ohne Schufa bei Autovermietungen oder bei Hotelbuchungen nicht akzeptiert werden. Für diesen Fall benötigen Sie eine andere Kreditkarte.

icon_grau_TelefonUmfangreiche Serviceleistungen: Im besten Fall bietet Ihr Anbieter für die Kreditkarte ohne Schufa Ihnen Services, wie eine zuverlässige Notfallhilfe an. Hierzu zählen sowohl die Bereitstellung einer kostenlosen Hotline als auch einer günstigen Notfallkarte und die schnelle Bereitstellung von “Emergency Cash”. Eine reguläre Ersatzkarte sollte Ihnen ebenso möglichst schnell zugestellt werden. Pluspunkt der Prepaid Karte ist, dass Sie Ihnen, bei Diebstahl, nur das aufgeladene Guthaben verloren geht.

icon_grau_PluszeichenErhöhtes Verfügungslimit: Bei manchen Kreditkarten ohne Schufa im Test ist Tages- und Wochenlimit für Bargeldverfügungen nur sehr niedrig. Achten Sie darauf, dass der, von Ihnen gewählte, Anbieter Ihnen moderate Limits und somit die Flexibilität und Entscheidungsfreiheit bietet auch größere Bargeldlimits abheben zu können.

 

icon_grau_PreisschildKostengünstige Ersatzkarte: Falls Ihnen Ihre Kreditkarte ohne Schufa gestohlen wurde oder sie Ihnen abhandengekommen ist, sollten Sie für eine geringe Gebühr eine Ersatzkarte erhalten können. Bei manchen Anbietern im Kreditkarten Vergleich ist diese Gebühr jedoch ungewöhnlich hoch. Vor allem die Gebühren für eine Emergency Card sollten moderat sein, da Sie diese im Notfall dringend brauchen könnten. Auch die reguläre Ersatzkarte sollte für Sie schnell zu erhalten sein und möglichst wenig kosten.

icon_grau_PartnerkartenWenige Gebühren für eine Partnerkarte: Nur für wenige Kreditkarten ohne Schufa können Sie auch eine Partnerkarte erhalten. Falls Sie eine Partnerkarte beantragen möchten, sollten Sie darauf achten, dass die Gebühren gering ausfallen und auch die dauerhafte Jahresgebühr nicht zu hoch angesetzt wird. Vor allem bei Corporate Cards können Sie häufig noch mehrere Zusatzkarten zu günstigen Preisen beantragen. Allerdings müssen diese Corporate Cards über ein Unternehmen beantragt werden. 

Prepaid Kreditkarten sind auch mit Schufa-Eintrag erhältlich

Seriöse Kreditkarten ohne Schufa mit Kreditrahmen, können Sie in Deutschland nicht beantragen. In manchen Fällen vergeben aber ausländische Banken Kreditkarten ohne Schufa-Prüfung, wobei Sie hier schlecht den Überblick über die Seriosität einer solchen Karte haben. Eine andere Variante um die Schufa zu umgehen, ist es eine Prepaid-Kreditkarte zu beantragen, also eine Kreditkarte auf Guthabenbasis. Lesen Sie hierzu gerne unseren Ratgeber In drei Schritten zum Dispo ohne Schufa.

Prepaid-Karten sind wohl die am Schnellsten zu bekommenden Kreditkarten, da sie auch mit einem negativen Schufa-Eintrag und meist auch ohne PostIdent- oder Bankident Prüfung zu beziehen sind. Kreditkarten mit Kreditrahmen sind in Deutschland nicht ohne Schufa zu erhalten, weshalb es sich meist um Prepaid-Karten handelt. Volljährigkeit ist zumeist keine Bedingung um eine Kreditkarte ohne Schufa beantragen zu können. Auch Kinder und Jugendliche können, aufgrund der Guthabenbasierung, bereits eine Kreditkarte ohne Schufa nutzen. Falls Sie sich selbst vor Verschuldung schützen und dennoch die Vorteile von Kreditkarten, wie hohe Akzeptanzraten im Ausland, für sich nutzen möchten, kann eine Kreditkarte ohne Schufa die richtige Wahl sein. Auf Serviceleistungen wie zum Beispiel Versicherungen und einen Kreditrahmen müssen Menschen die Kreditkarten ohne Schufa verwenden, anders als Nutzer von Goldkarten, jedoch verzichten.

Prepaidkarten haben einen festen Platz auf dem Markt

Die Kreditkarten ohne Schufa sind für alle Verbraucher zu empfehlen, die über einen negativen Schufa-Eintrag verfügen und aus diesem Grund bei der Bank keine reguläre Kreditkarte erhalten. Gründe für einen solchen Eintrag kann es viele geben, der negative Eintrag verbleibt aber mindestens für einen Zeitraum von drei Jahren. In unserem Kreditkarten Vergleich haben wir auch das Marktsegment “Kreditkarten ohne Schufa” unter die Lupe genommen. Sieht man die guthabenbasierte Kreditkarte im Vergleich zur Kreditkarte mit Kreditrahmen wird deutlich, dass in dem Schutz vor Verschuldung, den guthabenbasierte Karten bieten, mit ihrem größten Nachteil zusammenhängt. Anders als bei einer “echten Kreditkarte” können Sie mit Ihrer Kreditkarte ohne Schufa, also einer Prepaid Kreditkarte, keine Überziehungen Ihres Kontos vornehmen und somit auch keine größeren Anschaffungen auf Kredit tätigen. Wenn Sie eine guthabenbasierte Karte führen, ist es wichtig zu wissen, dass das eingezahlte Guthaben auf Ihrer Kreditkarte ohne Schufa gepfändet werden kann. Allerdings können Sie Ihr Konto seit Juli 2010 auf ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) umstellen. Hierdurch können Sie für sich einen monatlichen Freibetrag absichern. Mit einem P-Konto stehen Ihnen, trotz einer Pfändung, alle Geldeingänge bis zum Pfändungsfreibetrag von 1.045,04 € zur Verfügung und das ohne dass der Schufa Meldung gemacht wird. Eine Kontosperrung seitens der Bank, haben Sie in diesem Fall nicht zu befürchten. Falls Sie noch kein P-Konto eröffnet haben und ein Gläubiger Ihnen eine Pfändung zustellt, können Sie Ihr Girokonto, bzw. das Abrechnungskonto Ihrer Kreditkarte, binnen der nächsten vier Wochen nach Pfändungseingang immer noch in ein P-Konto umwandeln lassen.

Vor der Beantragung sollten Sie Ihre Kreditkarte ohne Schufa vergleichen und die für Sie passende Kreditkarte herausfinden. Unser Testsieger, die Payango Card, bietet, vor Allem im Bereich der Bargeldverfügungen und bei bargeldlosen Zahlungen gute Konditionen. Kreditkarten ohne Schufa werden auch weiterhin ein wichtiger Teil der auf dem Markt befindlichen Kreditkarten darstellen, da sie Menschen mit negativen Schufa-Einträgen, sowie  Kindern und Jugendlichen und Menschen mit geringer Bonität (wie Studenten und Auszubildenden) Zugang zu den Vorteilen von Kreditkarten bieten. Hierzu zählen die hohen Akzeptanzraten im Ausland ebenso wie die Möglichkeit, weltweit über Bargeld zu verfügen.

Auf diese Tipps sollten Sie bei der Verwendung Ihrer Karte achten

icon_grau_Blatt_mit_Stift1. Beantragen Sie eine Prepaid-Karte: Eine seriöse Kreditkarte ohne Schufa aber mit Kreditrahmen in Deutschland zu bekommen ist fast unmöglich. Eine sinnvolle Alternative, falls Sie vor allem die Vorteile des bargeldlosen Bezahlens nutzen möchten und von hohen Akzeptanzraten im Ausland profitieren möchten, kann eine Prepaid-Karte sein. Achten sollten Sie bei der Auswahl vor Allem darauf, sowohl eine Kreditkarte mit niedriger Jahresgebühr, als auch günstigen Konditionen für die alltägliche Verwendung zu wählen. Auch der Kundenservice und die Kündigungsfristen sollten für Sie eine Rolle spielen. 

icon_grau_Blatt_mit_Schrift_Plus2. Verwenden Sie eine MasterCard oder Visa: Falls Sie eine guthabenbasierte Karte wählen, kann die Akzeptanz im Ausland, insbesondere in den USA, eingeschränkt sein. Vor allem bei der Anmietung von Mietwagen oder Hotelzimmern können Sie mit einer Kreditkarte ohne Schufa Schwierigkeiten haben. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten Sie sich für eine Prepaid-Karte von MasterCard oder Visa entscheiden, da diese die höchsten Akzeptanzraten aufweisen. Zusätzlich sollten Sie eine Kreditkarte mit Hochprägung zu wählen, da diese nicht auf den ersten Blick als Prepaid-Karte ausweisbar ist und deshalb häufiger akzeptiert wird.

icon_grau_Bankkarte_Muenzen3. Laden Sie nur kleine Beträge auf die Karte: Ein Vorteil der Karten ohne Schufa aber mit Guthaben ist, dass im Falle eines Verlustes nur der aufgeladene Betrag abhandenkommt. Um diesen Betrag möglichst gering zu halten, macht es Sinn, besser in kürzeren Abständen kleinere Beträge auf die Karte zu laden, als einen hohen Betrag in einer Summe. Die Aufladung Ihrer Kreditkarte ohne Schufa können Sie zum Beispiel per Online-Überweisung oder Giropay vornehmen. Auch den Cash Call können Sie nutzen oder sich von Anderen etwas auf die Karte überweisen lassen. Falls Sie im Internet einkaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass auch Ihre Prepaid-Kreditkarte durch einen Schutz wie Verified by Visa oder den MasterCard SecureCode geschützt wird. Diese Authentifizierungsverfahren schützen Sie beim Einkaufen in Online-Shops und ergänzen die bisherige Überprüfung der Kartendaten mit einem zusätzlichen individuellen Passwort. Dieses Verfahren kommt nur dann zum Einsatz, wenn auch der Online-Händler das Authentifizierungsverfahren unterstützt. Bei Ihrem Zahlungsvorgang im Online-Shop, öffnet sich automatisch ein “Verified by Visa”-Fenster, in das Sie, um die Zahlung abzuschließen, Ihr persönliches Passwort eingeben können und sich somit als rechtmäßiger Karteninhaber verifizieren. 

icon_grau_Blatt_mit_Schrift4. Stellen Sie Ihr Konto auf ein P-Konto um: Da das Guthaben auf Ihrem Prepaid-Konto nicht pfändungssicher ist, sollten Sie, im Bedarfsfall, überlegen Ihr Konto auf ein sogenanntes P-Konto umzustellen. Diese Umstellung kann noch bis zu vier Wochen nach Eingang der Pfändung vorgenommen werden. Hierdurch wird ein monatlicher Freibetrag auf Ihrem Konto vor der Pfändung geschützt. Ihr Girokonto oder Kreditkartenkonto, das Sie als P-Konto führen, können Sie auch weiterhin für den normalen Zahlungsverkehr nutzen. Zusätzlich bietet es Ihnen bei Kontopfändung jedoch Schutz vor Verlust: Das Guthaben ist pro Kalendermonat jeweils bis zum Freibetrag geschützt. Weitere Beträge, wie zum Beispiel Kindergeld, können auf Nachweis ebenfalls vor der Pfändung geschützt werden. Die Umstellung auf ein P-Konto ist zumeist kostenlos und kann online auf der Website Ihrer Bank erfolgen. Wir haben für sie zu diesem Thema einen Ratgeber verfasst, in dem Sie alles über die Eröffnung und Nutzung eines P-Kontos nachlesen können. Lesen Sie gerne mehr unter: P-Konto online eröffnen und einfach Ihr Girokonto umwandeln. 

icon_grau_Bankkarte_Scheine5. Achten Sie auf die Gebühren für Bargeldverfügungen: Bevor Sie Ihre Kreditkarte ohne beantragen, sollten Sie sich über die Nutzungsgebühren im Alltag informieren. Gerade bei Prepaid- und kostenlosen Karten spielen sind diese häufig höher angesetzt. Zu den Nutzungsgebühren zählen sowohl Gebühren für Bargeldverfügungen als auch die Kosten für Transaktionen und bargeldlose Zahlungen. Falls Sie viel auf Reisen sind, sollten die Auslandseinsatzgebühren wenn möglich entfallen und auch die Fremdwährungsgebühren möglichst niedrig sein. 

icon_grau_Prozentzeichen6. Suchen Sie eine Karte mit Guthabenverzinsung: Bei der Guthabenverzinsung handelt es sich um ein kleines Extra für Ihre Karte. Bei dieser Verzinsung wird Guthaben im Plus durch Zinsen belohnt. Nur wenige Anbieter von Kreditkarten ohne Schufa bieten diese Guthabenverzinsung an, welche kann als Ausgleich für die fehlenden Zusatzleistungen, bei guthabenbasierten Karten, gesehen werden kann. 

icon_grau_Pluszeichen7. Nutzen Sie das zusätzliche Girokonto: Auch wenn Sie schon ein Girokonto haben, manchmal lohnt es sich zu wechseln. Viele Anbieter in unserem Kreditkarten Vergleich bieten die Kreditkarte ohne Schufa nur in Kombination mit einem kostenlosen Girokonto an. Häufig stellt dieses Konto zugleich auch das Verrechnungskonto dar, was Ihnen erleichterte Übersicht über Ein- und Ausgaben ermöglicht. Das zusätzliche Girokonto sollte für Sie kostenlos sein.