Kreditkarten Test

GenialCard Kreditkarten Test

Hanseatic Bank Kreditkarten Test TS_GenialCard
Jahresgebühr0 €
Partnerkarteja, 9 €
Bargeldmind. 5,- €
Zur Hanseatic Bank

GenialCard Kreditkarten Erfahrungen: Kostenlose Kreditkarte mit guter Leistung

Die GenialCard wird von der Hanseatic Bank, einer Privatbank, herausgegeben. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und konzentriert sich vor allem auf die Internetvermarktung. Daneben hat sie aber auch einige Filialen in Deutschland. Im Jahr 1969 als Teilzahlungsbank für die Kunden der Otto Group gegründet, berät der Anbieter heute vor allem zu Konsumkrediten, Immobilienfinanzierung und natürlich Kreditkarten. Die Konditionen der GenialCard haben wir für Sie im Test unter die Lupe genommen und überprüft, ob sie ihrem Namen gerecht wird.

Der Kreditkartentest – Vier gute Gründe für die GenialCard

Lebenslang gebührenfrei

Die GenialCard ist dauerhaft kostenlos.
Sie zahlen bei der Kreditkarte keine Jahresgebühren und das dauerhaft und ohne monatlichen Mindestumsatz. Die Karte lohnt sich also auch schon bei gelegentlicher Nutzung und kann je nach Bedarf eingesetzt werden.

Ohne Kontowechsel

Für die Beantragung der GenialCard ist kein Kontowechsel notwendig. Die Kreditkarte lässt sich flexibel einsetzen, denn Sie können Ihr Konto bei Ihrer Hausbank behalten. Ein Kontowechsel ist für die Beantragung der GenialCard nicht erforderlich und Sie können Ihr Girokonto wie gewohnt weiterführen. Den Verfügungsrahmen der Kreditkare können Sie im Alltag zusätzlich nutzen.

Flexible Rückzahlung

Mit der GenialCard sind Sie flexibel bei der Abrechnung.
Gleich bei Beantragung der Kreditkarte können Sie die Abrechnungsart festlegen. Sie haben die Wahl, ob Sie die ausstehenden Beträge monatlich in einer Summe ausgleichen oder die Teilzahlungsfunktion dafür nutzen. Sonderzahlungen sind ebenfalls jederzeit möglich.

Pro

  • Beim Online-Einkauf 15% Rabatt bei mehr als 300 Partner-Shops
  • Kartenzahlung europaweit kostenlos
  • dauerhaft keine Jahresgebühren
  • flexible Rückzahlungsmodelle
Zur Hanseatic Bank

Contra

  • Hohe Zinsen bei Zahlungsverzug
  • Gebühren beim Abheben von Bargeld
  • Zusatzversicherungen kostenpflichtig

Anmeldung: online, schnell, sofort Bargeld auf dem Konto

icon_grau_Blatt_mit_Stift

Bei der Entscheidung für eine Kreditkarte ist es wichtig, sich das eigene Nutzerverhalten vor Augen zu führen. Ein Mensch, der eine Kreditkarte nur für den Urlaub braucht, hat andere Ansprüche als viel reisende Geschäftspersonen. Trotz alledem sollte die Anschaffung einer Karte nicht schon bei der Anmeldung scheitern. Kunden wünschen sich in diesem Punkt schnelle und einfache Lösungen. Die Erfahrungen mit der GenialCard zeigen, dass das erfüllt wird. Hier können Sie über ein Onlineformular Ihre Karte bestellen und erhalten sofort eine Entscheidung über Ihren individuellen Verfügungsrahmen und wählen gleich die Art der Rückzahlung. So sind Sie sehr flexibel und wissen sofort voran Sie sind. Weitere Unterlagen sind bei der mobilen Beantragung nicht notwendig. Falls Sie lieber zum Telefon greifen, gibt es auch die Möglichkeit, die Karte über eine Servicenummer zu bestellen. Die Flexibilität wird noch gesteigert dadurch, dass Sie keinen aufwendigen Kontowechsel durchführen müssen. Die GenialCard der Hanseatic Bank können Sie zusätzlich zu Ihrem Hausbankkonto nutzen.

Etwas Geduld sollten Sie dennoch mitbringen, da die Formulare ausgedruckt und bei einer Filiale der Deutschen Post geprüft werden müssen – das sogenannte „Postident-Verfahren“. Bis Sie die Kreditkarte im Alltag einsetzen können, braucht es auch eine Bearbeitungsdauer von einigen Tagen. Ein Vorteil im GenialCard Test: Auch wenn die Karte noch nicht bei Ihnen zu Hause ist, gibt es bereits die Möglichkeit, innerhalb Ihres Verfügungsrahmens Geld auf Ihr Konto überweisen zu lassen.

  • Online Formular oder telefonisch
  • Verfügungsrahmen und Rückzahlungsart wird sofort festgelegt
  • Postident

GenialCard_Review3

 

8/10

Support: persönlich, vielseitig, vor Ort

icon_grau_Telefon

Wen es mit der Kreditkarte einmal Probleme gibt oder Fragen auftauchen, ist ein kompetenter und schneller Service entscheidend, um den Betroffenen zu helfen – gerade bei Geldangelegenheiten sind viele Menschen skeptisch. Bei der Hanseatic Bank haben Sie mehrere Möglichkeiten, den passenden Ansprechpartner zu finden und Ihre Fragen zu klären. Persönlicher Kontakt ist vielen Kunden dabei besonders wichtig. Das weiß auch der Anbieter der GenialCard und bietet über die mobile Filialsuche überall eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe, was sich durchaus positiv im Test niederschlägt. Sollte die Zeit dafür nicht ausreichen, können Sie einen Mitarbeiter telefonisch über die Hotlines erreichen – je nach Problemlage, wird ein Telefonat bei verschiedenen Servicenummern angeboten. Allerdings sind hier die üblichen Arbeitszeiten bis 18 Uhr zu erwarten. Eine Rückrufanfrage ist ebenfalls möglich. Zusätzlich können Sie eine E-Mail mit Ihrer Frage versenden. Die Wege zur passenden Beratung sind also vielfältig. Im Notfall ist die 24-Stunden-Hotline hervorzuheben. Auch bei Kartendiebstahl oder Kartenverlust bekommen Sie damit umgehend Hilfe.

  • Beratung vor Ort in der Filiale möglich
  • 24-Stunden Kartensperrung
  • Verschiedene Servicenummern
8/10

Jahresgebühr: dauerhaft kostenlose Kreditkarte

icon_grau_Muenzhaufen

In Sachen Jahresgebühr wird die Kreditkarte ihrem Namen vollkommen gerecht, denn die GenialCard Erfahrungen zeigen, dass sie eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte ist. Sie sind dadurch in der Nutzung frei und können die Karte nach eigenem Ermessen sowie Bedarf einsetzen, da keine zusätzlichen Kosten anfallen. Auch wenn Sie das Zahlungsmittel nur gelegentlich verwenden, ist die Kreditkarte eine solide Entscheidung und besonders für Einsteiger geeignet, die noch unsicher sind, wie häufig sie die Karte im Alltag brauchen. Positiv für Gelegenheitsnutzer ist auch, dass kein monatlicher Mindestumsatz verlangt wird. Der Verfügungsrahmen der Karte kann also ohne Bedingungen zusätzlich zu Ihrem Girokonto verwendet werden.

Doch auch eine kostenlose Kreditkarte muss sich für den Anbieter lohnen. So fallen hohe Zinsen an, wenn Sie die ausstehenden Beiträge monatlich nicht in einer Summe begleichen. Eine Teilzahlung sollten Sie sich bei der Beantragung deshalb genau überlegen.

  • Keine Jahresgebühr
  • Kein monatlicher Mindestumsatz notwendig
  • Teizahlungsfunktion
9/10

Laufzeit: keine Mindestlaufzeit, dauerhaft gebührenfrei

icon_grau_Zeitstrahl

Die GenialCard verfügt über keine Mindestlaufzeit das heißt, es steht Ihnen frei, die Geschäftsbeziehung jederzeit zu kündigen. Besonders bei Unzufriedenheit mit der Kreditkarte ist das sehr vorteilhaft, da Sie sich nicht dauerhaft an das Produkt binden. Eine flexible und unabhängige Nutzung ist mit der Karte gegeben. Auch für Einsteiger ist das eine gute Möglichkeit die GenialCard zu testen und die Vorteile abzuwägen, da sie ohne Einhaltung einer Frist den Anbieter wechseln können. Eine Meinungsänderung ist damit auch über einen kurzen Zeitraum kein Problem, falls der Anbieter doch nicht die richtige Wahl gewesen ist. Einzige Voraussetzung ist eine schriftliche Kündigung bei der Hanseatic Bank. Da Ihnen als Inhaber der Kreditkarte allerdings keine zusätzlichen Kosten entstehen, ist die Karte auch bei Nichtnutzung keine extra Belastung für das Haushaltseinkommen und kann individuell eingesetzt werden.

  • Keine Mindestlaufzeit
  • Kündigung ohne Einhaltung einer Frist möglich
  • Schriftliche Kündigung an die Hanseatic Bank

GenialCard_Review2

10/10

Sicherheit: teilweise kostenpflichtig, Identitätsprüfung, qualitativ

icon_grau_Schloss

Nicht selten berichten die Medien über Datendiebstahl und Kreditkartenmissbrauch. Für die Kunden hat die Sicherheit der eigenen Finanzen bei der Entscheidung für einen Anbieter deshalb natürlich höchste Priorität. Der GenialCard Test zeigt, dass die Gefahren durchaus ernst genommen und mit Chip-Technologie sowie Zusatzversicherungen abgesichert werden können. Bei Verlust oder Diebstahl der Karte lässt sie sich über die Servicehotline rund um die Uhr sperren. So sind Ihre Gelder vor unbefugten Dritten schnellstmöglich gesichert. Wer noch umfangreichen Schutz wünscht, muss allerdings zusätzliche Kosten in Kauf nehmen. So ist eine Ersatzkarte nur mit Abschluss einer Zusatzversicherung kostenlos und auch eine Geldautomaten-Raubversicherung ist bei der Kreditkarte nicht inklusive. Darüber hinaus können Sie Versicherungen abschließen, um bei unvorhergesehenen Ereignissen wie plötzlicher Arbeitsunfähigkeit nicht in die Überschuldung zu geraten. Ihre monatliche Kreditrate wird dann bis zu einer gewissen Höhe und für einen begrenzten Zeitraum übernommen. Wer also etwas tiefer in die Tasche greift, erhält ein umfangreiches Sicherheitspaket und ist im Notfall gut abgesichert.

Auch beim bargeldlosen Bezahlen ist der Anbieter um Sicherheit bemüht. Vor allem beim Online-Shopping machen Verbraucher positive GenialCard Kreditkarten Erfahrungen, die Einkäufe sind durch das standardisierte VISA-3D-Secure-System geschützt. Bei allen teilnehmenden Händlern, die Sie an dem „Verified by VISA-Logo“ erkennen, geben Sie vor Abschluss des Kaufs eine PIN ein, um Ihre Identität zu bestätigen.
Durch einen EMV-Chip sind die persönlichen Daten ebenfalls vor Missbrauch und Diebstahl geschützt.

  • Zusatzversicherungen
  • Kostenpflichtige Geldautomaten-Raubversicherung
  • Verified by VISA
8/10

Bezahlung im Ausland: einfach nicht weltweit kostenlos, viele Akzeptanzstellen

icon_grau_Flugzeug

Mit der GenialCard machen Sie auf Reisen nichts falsch. Als VISA-Karte ist sie Teil eines internationalen Marktführers im Kreditkartengeschäft, sodass es weltweit zahlreiche Akzeptanzstellen gibt. In vielen Ländern ist die Karte gängiges Zahlungsmittel, ob im Restaurant, in Hotels oder bei der Buchung eines Mietwagens, sie kann unterwegs deshalb problemlos mitgenommen werden. Dabei fallen für Sie als Verbraucher im Euro-Raum keine Gebühren an und Sie können die GenialCard flexibel nutzen. Für Geschäftsreisende oder Privatpersonen, die sich viel im europäischen Ausland aufhalten, lohnt sich die Kreditkarte daher sicher. Bei Fremdwährungen sollten Sie allerdings den Auslandsaufschlag von 1,75 Prozent beachten. Dieser ist im Vergleich mit anderen Anbietern durchschnittlich, ist aber dennoch ein zusätzlicher Kostenpunkt.

Das Tageslimit für bargeldlose Zahlungen beträgt 10.000 Euro. Sie haben also erheblichen finanziellen Spielraum auch auf Reisen.

  • Weltweite Akzeptanz der VISA Karte
  • Tageslimit von 10.000 Euro
  • Im Euroraum kostenlos
8/10

Abheben von Bargeld: teuer, Auszahlungslimit

icon_grau_Bankkarte_Scheine

Die GenialCard Kreditkarten Erfahrungen haben gezeigt, dass es durchaus günstiger ist, wenn Sie Ihre Einkäufe mit Karte, anstatt bar bezahlen, denn bei jeder Bargeldverfügung fallen bei der GenialCard Gebühren an. Da spielt es auch keine Rolle, ob Sie an Geldautomaten im Inland oder Ausland Bargeld abheben möchten. Sie müssen immer 3 Prozent des Umsatzes tragen – die Flexibilität wird dadurch erheblich eingeschränkt, da gerade das Abheben von Bargeld eine wichtige Funktion im Alltag ist. Auch die Summe der Auszahlungen ist nicht beliebig festlegbar, denn pro Tag gilt ein Auszahlungslimit von 500 Euro.

Größere Unabhängigkeit haben Sie jedoch bei der monatlichen Abrechnung. Bereits bei der Beantragung können Sie eine Ratenzahlung vereinbaren und Ihr Kartenkonto durch Sonderzahlungen jederzeit ganz oder teilweise ausgleichen. Größere Ausgaben sind dadurch kein Problem und können flexibel zurückgezahlt werden. Die Zinsen für eine Teilzahlung sind aber sehr hoch und sollten daher nur für kurze Zeit in Anspruch genommen werden. Es steht Ihnen nämlich frei, die Abrechnungsart je nach finanzieller Lage zu ändern.

  • Auszahlungslimit von 500 Euro pro Tag
  • 3 % Gebühren pro Verfügung
  • Bei der Abrechnung ist Teilzahlung möglich, hohe Zinsen
7/10

Zusatzleistungen: besonders für Online-Einkäufer, überzeugt nur mäßig

icon_grau_Pluszeichen

Zusatzleitungen sind für die Verbraucher besonders attraktiv und bei der Entscheidung für einen Anbieter ein wichtiger Faktor. Gebührenfreie Kreditkarten haben aufgrund der günstigen Konditionen häufig kein umfangreiches Bonusprogramm.

Die GenialCard zeigt aber, dass Sie auch als Inhaber einer kostenlosen Kreditkarte verschiedene Vorteile genießen können, für die Sie allerdings teilweise Kosten tragen müssen. genialCardBesonders Online-Shopper kommen auf Ihre Kosten, denn in zahlreichen Shops gibt es, wenn Sie Ihren Einkauf mit der GenialCard bezahlen, bis zu 15 Prozent Cashback auf den Nettowarenwert. Sie bekommen demnach bares Geld zurück. Dafür müssen Sie sich aber vorher registrieren. Für Urlauber gibt es außerdem einen kleinen Rabatt auf die nächste Reisebuchung bei dem Partnerunternehmen Urlaubplus GmbH bei Zahlung mit der GenialCard. Sollte das Geld einmal knapp sein, können Sie sich darüber hinaus schon direkt nach der Beantragung der Karte kostenlos Beträge innerhalb Ihres Verfügungsrahmes auf Ihr Girokonto überweisen lassen und so vielleicht einen überfälligen Dispokredit ausgleichen.

In Sachen Sicherheit bietet die GenialCard ebenfalls ein Plus an Leistung, das aber mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Durch optionale Versicherungen wie „Sicher Portemonnaie“ haben Sie die Möglichkeit, sich im Falle eines Diebstahls oder Verlustes der Kreditkarte umfangreich abzusichern.

  • 15 % Online Cashback
  • Reiserabatt

GenialCard_Review1

7/10

Kündigungsfristen: kurz, Restsaldo sofort fällig, variabel

icon_grau_Blatt_mit_Schrift

Vor allem, wenn Sie noch nicht genau wissen, in welchem Umfang Sie die GenialCard nutzen möchten, ist eine flexible Kündigungsfrist von Vorteil. Der Anbieter stellt Ihnen hier keine Schranken in den Weg, denn eine Kündigung ist jederzeit möglich. Ein Anbieterwechsel ist damit eine einfache Angelegenheit und auch mit kurzer Vorlaufzeit kein Problem, wie die GenialCard Kreditkarten Erfahrung belegt. Einzige Voraussetzung ist ein formloses Schreiben an die Hanseatic Bank, um die Beendigung des Vertrages rechtskräftig zu machen. Nach Eingang der Kündigung ist der Restsaldo sofort fällig, was Sie bedenken und Ihre finanzielle Situation vorher prüfen sollten. Da die Kreditkarte keine Jahresgebühren erhebt, können Sie sie auch mit einem 0-Saldo weiterführen und bei Bedarf wieder einsetzen. Eine Testphase der Kreditkarte ist durch die kurze Kündigungsfrist aber immer möglich. Beachten sollten Sie, dass die Bank ebenfalls das Recht hat, Ihnen zu kündigen. Genug Zeit für einen Anbieterwechsel bleibt in diesem Fall aber noch, da hier für die Bank eine Frist von zwei Monaten gilt.

  • Kündigung jederzeit möglich
  • Nach Eingang der Kündigung ist der Restsaldo sofort fällig
  • Die Bank kann Ihnen ebenfalls mit einer Frist von 2 Monaten kündigen.
8/10

Technik: modern, mobil, ausbaufähig

icon_grau_Computer

Die GenialCard kann bequem über das Internet-Banking verwaltet werden. Sie haben dadurch Ihre Umsätze immer und überall im Blick. Die Online-Beantragung bietet ebenfalls Flexibilität und auch eine Kartensperrung ist online möglich. In Bezug auf die mobile Technik bemüht sich der Anbieter also durchaus um Modernität. Das zeigt sich auch bei der Sicherheit, wobei hier noch mehr Innovationsfreude an den Tag gelegt und die Möglichkeiten der vielfältigen Vernetzung und Chip-Technologie weiter ausgebaut werden könnte. Gerade in diesem Bereich kann die Technik viel mehr leisten. Auch bei Apps für Smartphones und Tablets zeigt der Test wenig Angebot und Nachholbedarf. Das umfangreiche Online-Banking wiegt das aber etwas auf.

„Die neue GenialCard ist zum Bargeldabheben und bei Teilzahlung zu teuer. Ihrem Namen wird die Karte also nicht gerecht. Wer damit aber lediglich seine Einkäufe bezahlt und auf die Teilzahlungsfunktion verzichtet, macht nichts falsch.“ (Finanztest 2013) (Textfeld mit Hinweis „Zitat“)

  • Kartensperrung online möglich
  • Mobiles Payment
  • Nachholbedarf bei Apps für Smatphones/Tablets
7/10
Jetzt GenialCard beantragen Jetzt Karte beantragen + bargeldlos bezahlen

Das Fazit zur GenialCard

Die GenialCard ist vor allem etwas für Menschen, die ihre Ausgaben im Blick behalten und lohnt sich für alle, die gerne im Internet einkaufen. Die Kreditkarte überzeugt besonders durch den Verzicht auf eine Jahresgebühr und das Bonusprogramm. Wenn das Kartenkonto monatlich in einer Summe ausgeglichen wird, fallen auch keine Zinsen an. Die Teilzahlungsfunktion ist aber teuer genauso wie das Abheben von Bargeld. Insgesamt bietet die GenialCard angenehme Flexibilität und mit 79 von 100 Punkten im Test ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zum Angebot der Hanseatic Bank

Rating

Bewertung
Jahresgebührrating_4,54,5/5Sehr Gut
Sicherheitrating_44/5Gut
Supportrating_44/5Gut
Akzeptanzrating_44/5Gut